MyMz
Anzeige

Politik

Gute Stimmung bei

Die Kandidaten für die kommenden Wahlen stehen fest. Beflügelt von den Bundestagswahlen soll es weitere Ortsverbände geben.
Von Helmut Sturm

Die Direkt- und Listenkandidaten (von links nach rechts): Eva Borke-Thoma, Siegfried Hauff, Gastredner Stefan Schmidt, Gabriele Bayer, Dr. Roland Schlusche, Kreis-Vorsitzender Foto: Sturm
Die Direkt- und Listenkandidaten (von links nach rechts): Eva Borke-Thoma, Siegfried Hauff, Gastredner Stefan Schmidt, Gabriele Bayer, Dr. Roland Schlusche, Kreis-Vorsitzender Foto: Sturm

Neumarkt.. Zu einer wahren Mammut-Sitzung trafen sich Bündnis 90/Die Grünen auf Kreisebene im Gasthof Knör. Sie wählten ihre Direkt- und Listenkandidaten für die Bezirks- und Landtagswahl im Stimmkreis 303 und einen neuen Vorstand auf Kreisebene. Sämtliche Kandidaten hatten die Gelegenheit, sich vorzustellen und Fragen nach ihren Schwerpunkten zu beantworten.

Der ganze Abend war geprägt von einer positiven Aufbruchstimmung resultierend aus dem guten Ergebnis bei der Bundestagswahl im September. Sichtbares Beispiel dafür war der Ehrengast des Abends, der frisch gewählte Bundestagsabgeordnete Stefan Schmidt. Kurz berichtete dieser von dem aktuellen Geschehen in Berlin. „Aus Sicht von uns Grünen waren die Sondierungsgespräche gut gelaufen. Wir konnten zeigen, dass wir beim Klima- und Umweltschutz das Original sind.“ Den Abbruch der Gespräche bedauerte er auch deswegen, weil bei einer möglichen „GroKo“ Grüne Akzente nicht so deutlich setzbar seien. Dann nutzten die Neumarkter Kreis-Grünen ausgiebig die Gelegenheit, das neue MdB „basisdemokratisch zu löchern“.

Neben sattsam bekannten Grünen-Themen wie Umwelt, Klima und Verbraucherschutz poppte auch die, nach Ansicht der Versammlung, in einem „merkwürdigen Verfahren“ genehmigte Autobahnausfahrt Traunfeld wieder hoch. „Im kommenden Planfeststellungsverfahren kämpfen wir dagegen an vorderster Stelle“, kündigte Dr. Roland Schlusche an.

Für die nachfolgenden Wahlen der Direktkandidaten und dem Votum für die Listenkandidaten übernahm MdB Schmidt die Versammlungsleitung.

Gabriele Bayer stellte die Schwerpunkte ihrer zukünftigen Arbeit vor. Im Bezirk will sie sich hauptsächlich um den sozialen Sektor kümmern, um Eingliederungshilfen für Behinderte, um die Hilfe zur Pflege und psychisch Kranke.

Der 59-jährige Siegfried Hauff, Direktkandidat für die Landtagswahl, stellte sich aufgrund seines geringeren Bekanntheitsgrades ausführlicher vor. Er will sich besonders für Familie, Bildung, Förderung regionaler Kreisläufe und gegen Flächenversiegelung einsetzen.

Einstimmig wurden die Direkt-Kandidaten für die Bezirks- und Landtagswahl gewählt. Auch die Wahl für die Listenkandidaten gestaltete sich problemlos und erfolgte ohne Gegenstimmen.

Anschließend ging es mit der Jahreshauptversammlung weiter. Gabriele Bayer trug ihren Rechenschaftsbericht vor, der geprägt war vom erfolgreichen Wahlkampf, vom erfreulichen Mitgliederzuwachs junger Menschen und dem Protest gegen die Autobahnausfahrt Traunfeld. Als Schwerpunkte für 2018 nannte sie die Landwirtschaft, Bio-Essen in Kantinen, den Kampf gegen Plastikverpackungen und Glyphosat, Sozialen Wohnungsbau, den Flächenverbrauch, bei den Kommunalwahlen eine Grüne Liste in Berg und Dietfurt und die Gründung von Ortsverbänden in Breitenbrunn, Dietfurt und Berg. Schatzmeister Thomas Leykam legte einen unbeanstandeten Bericht über die Finanzen vor, der zur Entlastung des Vorstandes führte.

Weitere Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht