MyMz
Anzeige

Sport

Harald Pöller freut sich über Königswürde

Die Wispeckschützen Velburg haben ihre neuen Regenten gekrönt. Auch die Sieger des Pokalschießens wurden geehrt.
Von Wolfgang Schön

Die neuen Regenten und Pokalgewinner der Wispeckschützen Velburg wurden geehrt..Foto: W. Schön
Die neuen Regenten und Pokalgewinner der Wispeckschützen Velburg wurden geehrt..Foto: W. Schön

Velburg.Auch bei den Wispeckschützen Velburg ist die Proklamation der neuen Schützenkönige das gesellschaftliche Topereignis im Vereinsjahr. Kombiniert wird hier das Ausschießen der Königswürde mit einem vereinsinternen Pokalschießen, an dem 38 Vereinsmitglieder teilnahmen. Eine Teilnehmerzahl, über deren Anzahl sich die Schützenmeisterin Ilona Gottschalk sehr freute, als sie das Ergebnis im neuen Schützendomizil im Parkstadl der Stadt Velburg „Am Ring“ verkündete.

Tradition hat es bei den Wispeckschützen auch, dass die neuen Regenten mit einem Fackelzug abgeholt werden, bevor die Königskette und die Schützenscheibe dann vor dem Rathaus überreicht werden. Und dies alles unter dem Dröhnen donnernder Böllerschüsse, die hier von den Mitgliedern der Böllerschützenabteilung des Vereins abgegeben werden. „Wir wollen die Bevölkerung darauf aufmerksam machen, dass wir neue Regenten küren“, sagt dazu die Schützenmeisterin.

Harald Pöller gelang mit einem 145,3- Teiler das beste Blattl in der Wertung der Schützenklasse, was ihm nun die Regentschaft als neuer Schützenkönig der Wispeckschützen einbrachte. Als Ritter zur Rechten und zur Linken folgten Alois Achhammer und Georg Hollnberger. Bei den Nachwuchsschützen des Vereins triumphierte Eva-Maria Hollnberger als neue Jugendkönigin, hier folgten ihre Schwester Johanna Hollnberger und Marc Schneller auf den nächsten Plätzen. Die Familie Hollnberger stellte damit gleich drei der vorderen Platzierungen beim diesjährigen Königsschießen.

Das Pokalschießen entschied Petra Krauser mit einem beachtlichen 8,3- Teiler für sich, weitere Pokalgewinner waren Christoph Stich 21,2-Teiler; Brenda Oliveira do Santos 28,1-Teiler; Tobias Meier 28,3-Teiler; Alois Achhammer 34,5-Teiler und Felix Holler mit einem 35,7-Teiler. Abgerundet wurde die Königsproklamation der Wispeckschützen nach den Ehrungen dann mit einem zünftigen Kameradschaftsabend, wo es ebenfalls Tradition im Verein ist, dass die neuen Regenten ihr Vereinsvolk zu Speisen und Getränken einladen. „Die Ehre, Schützenkö-nig oder Schützenkönigin im Verein zu sein, ist dies den Mitgliedern allemal wert“, sagt dazu Ilona Gottschalk und freute sich darüber, dass die mit der Königsproklamation verbundenen Traditionen so vortrefflich aufrechterhalten werden können. Dies sei für einen Schützenverein schon sehr wichtig und wertvoll, so die erste Schützenmeisterin.

Die Wertungen

  • Jugend:

    Königin Eva-Maria Hollnberger, zweite und dritte Johanna Hollnberger und Marc Schneller

  • Pokalschießen:

    Petra Krauser vor Christoph Stich und Brenda Oliveira

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht