MyMz
Anzeige

Polizei

Hase flüchtet – Opel bleibt liegen

Zu drei Wildunfällen ist es am Osterwochenende im Landkreis Neumarkt gekommen. Menschen wurden nicht verletzt.

Der Hase war nach dem Zusammenstoß mit dem Opel nicht mehr auffindbar. Themenfoto: Reint Janssen, dpa
Der Hase war nach dem Zusammenstoß mit dem Opel nicht mehr auffindbar. Themenfoto: Reint Janssen, dpa

Berching.Gleich drei Wildunfälle haben sich am Wochenende ereignet: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat ein 73-Jähriger mit seinem VW auf der Staatsstraße zwischen Holnstein und Freihausen ein Reh erfasst. Das Tier starb, an dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro. Das Reh, mit dem eine 24 Jahre alte Golf-Fahrerin am späten Samstagabend zwischen Greißelbach und Deining-Bahnhof kollidierte, lebte noch und musste von der Polizei erlöst werden. Hier beträgt der Schaden am Wagen etwa 1500 Euro. Nach einem Zusammenstoß mit einem Hasen am Sonntag gegen 1.30 Uhr war der Opel eines 18-Jährigen nicht mehr fahrtauglich. Der Hase war zwischen Sulzkirchen und Höfen auf die Straße gesprungen, dann aber nicht mehr auffindbar.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht