MyMz
Anzeige

Hilfe von Kindern für notleidende Kinder

20 Ministranten streifen sich in der Pfarrei Waldkirchen Königsgewänder über. Sie werden so den Segen zu den Häusern bringen.

20 Ministranten engagieren sich in der Pfarrei Waldkirchen als Sternsinger und bringen den Segen zu den Häusern.
20 Ministranten engagieren sich in der Pfarrei Waldkirchen als Sternsinger und bringen den Segen zu den Häusern. Foto: Gabler

Waldkirchen.In der Pfarrei Waldkirchen hat Pfarrer Deogratias mit dem Promoventen aus Eichstätt Innocent Nduwimana am Freitag die Sternsinger ausgesendet. 20 Ministranten unter der Organisation von Margit Bierschneider und Cornelia Schweigl und weiteren Helfern werden heute in den Gewändern der Könige von Haus zu Haus gehen, um das Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung“ zu verkünden.

Die Segenswünsche werden an den Häusern in Waldkirchen, Hermannsberg, Freihausen, Ittelhofen, Thannbrunn, Neuhaus, Simbach und Riedhof mit den Buchstaben „C+M+B“ hinterlassen.

Ein richtiger Sternsinger braucht auch die passende Ausstattung:

Die Aktion Dreikönigssingen in Zahlen:

So kommt die Hilfe an

  • Bilanz:

    Im Jahr 2015 unterstützte das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ weltweit mehr als 2100 Projekte in 111 Ländern. Die Spenden werden unter anderem in Bildungsprojekte investiert.

  • Zahlen:

    Zur Eröffnung in Neumarkt sind bislang 2063 Sternsinger angemeldet. Der Großteil der jungen Könige kommt aus dem Bistum Eichstätt. Zum Gelingen tragen rund 120 Helfer bei.

Alle Informationen zu den Sternsingern rund um Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht