MyMz
Anzeige

In den Ferien ist in Velburg was geboten

Die Stadt will für Kinder wieder ein Programm zusammenstellen. Wegen Corona soll es überwiegend im Freien stattfinden.

Das Ferienprogramm (hier ein Archivbild) gehört zum Sommer. In etwas veränderter Form wird es auch heuer stattfinden.  Foto: Wolfgang Schön
Das Ferienprogramm (hier ein Archivbild) gehört zum Sommer. In etwas veränderter Form wird es auch heuer stattfinden. Foto: Wolfgang Schön Foto: Wolfgang Schön

Velburg.Seit bald 20 Jahren schon gibt es in der Stadtgemeinde Velburg ein Ferienprogramm für die Kinder, bei dem in den Wochen der großen Sommerferien von Ende Juli bis Mitte September Angebote für die Ausgestaltung der Ferienwochen gemacht werden. Federführend organisiert von Mitarbeitern der Stadtverwaltung und der Jugendbeauftragten des Stadtrates sind hier auch, was die Angebote für das Ferienprogramm anbelangt, Vereine und Gruppen aus dem gesamten Gemeindebereich eng mit eingebunden. Trotz der Corona-Pandemie soll es auch heuer ein Angebot für Kinder und Jugendliche geben.

Ausflugstipps

Urlaubsorte, zum Verwechseln ähnlich

Der Kreis Neumarkt hat viele schöne Ecken. Wir zeigen, wo die Gegend fast genauso aussieht wie Ziele in weiter Ferne.

Es waren größtenteils mehr als 500 Kinder und Jugendliche, die hier alljährlich bei ihren Ferienaktivitäten auf die Angebote im Ferienprogramm zurückgriffen. Darüber informierte nun bei einer ersten Zusammenkunft Monika Lang, die von Seiten der Stadtverwaltung bisher für die Organisation des Velburger Ferienprogramms zuständig war. Zukünftig wird Sigrid Eichenseer als neue Mitarbeiterin im Tourismusbüro der Stadt Velburg diese Aufgabe mit übernehmen, wie mitgeteilt wurde.

Etwas anders als gewohnt

Zwei Dinge stellten Monika Lang und Sigrid Eichenseer bei der Besprechung mit den Vereinsvertretern schon heraus. Zum einen soll es auch 2020 wieder ein Ferienprogramm bei der Stadt Velburg geben, dieses aber wird unter den Beeinträchtigungen der Corona-Pandemie anders gestaltet sein müssen, als man es bisher gewohnt war. Die Vorgaben „Abstandshaltung“ und eventuell auch „Mund-Nasen-Schutz“ werden hier wohl zentrale Kriterien sein, die es zu beachten geben wird.

Beiträge anmelden

  • Vereine:

    Vereine und Gruppen, die sich mit einem eigenen Beitrag am Zustandekommen des „

  • Velburger Ferienprogramms 2020“ beteiligen möchten, sollen sich mit dem Tourismusbüro der Stadt Velburg in Verbindung setzen.

  • Frist:

    Konkrete Vorschläge und Angebote können bis Ende Juni mitgeteilt werden,

Zudem wird man den Schwerpunkt noch stärker darauf legen müssen, das diese Angebote für Ferienaktivitäten dann auch im Freien sein können. Seitens der Stadtverwaltung steht man bezüglich des Ferienprogramms auch in enger Abstimmung mit der Einrichtung des Kreisjugendringes beim Landratsamt Neumarkt, wo man es ebenfalls grundsätzlich befürwortet, unter den Gegebenheiten der Corona-Auswirkungen ein dann „alternativ gestaltetes Ferienprogramm“ anzubieten, wie mitgeteilt wurde.

Freizeit

„Ferien dahoam“ in Neumarkt

Der Kreisjugendring stellte mit Landrat Willibald Gailler den „Corona-Ferienpass“ für Jugendliche vor.

Über das Landratsamt können auch haftungsrelevante Fragen geklärt werden, die bei der Zusammenkunft ebenfalls angesprochen wurden. Einig war man sich, auf jeden Fall wieder ein eigenes Ferienprogramm im Bereich der Stadtgemeinde Velburg anzubieten, kann doch davon ausgegangen werden, dass wohl weniger Familie als sonst üblich in diesem Sommer Ferienangebote im benachbarten Ausland in Betracht ziehen werden und es dann umso wichtiger ist, dass es zumindest in einem begrenzten Umfang vor Ort für die Kinder und Jugendlichen Möglichkeiten für die Feriengestaltung gibt.

Vorschläge bis Ende Juni

Wie solche Alternativangebote ausgestaltet werden könnten, wurde ebenfalls schon erörtert. Vereine und Gruppen, die sich nun mit einem eigenen Beitrag am „alternativen Velburger Ferienprogramm 2020“ beteiligen möchten, sollen sich mit dem Tourismusbüro der Stadt Velburg in Verbindung setzen.

In Monika Lang und Sigrid Eichenseer werden sie kompetente Ansprechpartner finden.

Konkrete Vorschläge und Angebote können bis Ende Juni mitgeteilt werden, damit diese dann auch noch in den neuen Ferienprogramm-Flyer für das Jahr 2020 mit aufgenommen werden können. (pws)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht