MyMz
Anzeige

Schulbeginn

Ins fertige Gebäude kehrte das Leben ein

Am allerersten Tag im neuen WGG in Neumarkt fremdelten alle nicht lange. Tim Ripper aus Kemnath schrieb ein Stück Geschichte.
Von Sabrina Leretz und Lothar Röhrl

  • Doppelt besonderer Tag: Am allerersten Schultag im neuen Gebäude begrüßte Oberstudiendirektor Bernhard Schiffer (unten rechts) die Fünftklässler mit ihren Eltern.Fotos: Leretz, Röhrl
  • Warm mit der neuen Schule: Von den Brüstungen herab gönnten sich – vor 8 Uhr – immer wieder kleine Gruppen von Schülern einen neugierigen Blick.
  • Die Kartler-Runde aus der nun neuen Zwölften hatte gleich ihren neuen Stammplatz gefunden.
  • Ein imposantes Bild gab es in der Aula des neuen WGG; als Schulleiter Bernhard Schiffer ab 8.30 Uhr die Fünftklässler und ihre Eltern begrüßte.
  • Die Percussion-Gruppe des WGG umrahmte die Begrüßung.

Neumarkt.Tim Ripper hat am Dienstag um 6.55 Uhr Schulgeschichte geschrieben: Der junge Mann aus Kemnath, der ab sofort die Klasse 6d besucht, ist der erste Schüler, der das nagelneue Willibald-Gluck-Gymnasium betreten hat. Eben um fünf Minuten vor Sieben Uhr. Knapp 25 Minuten zuvor hatten sich Schulleiter Bernhard Schiffer und Architekt Johannes Berschneider in der Aula des Gymnasiums getroffen, um auf den ersten Schüler oder die erste Schülerin zu warten.

Tim Ripper ist der erste Schüler, der das nagelneue WGG an dessen ersten Betriebstag betreten hat. Schulleiter (l.) und Architekt begrüßten ihn mit einer Urkunden.
Tim Ripper ist der erste Schüler, der das nagelneue WGG an dessen ersten Betriebstag betreten hat. Schulleiter (l.) und Architekt begrüßten ihn mit einer Urkunden.Foto: Privat

Als es um 6.55 Uhr so weit war, empfingen Schiffer und Berschneider den jungen Mann mit einer Urkunde. Damit er sich dafür auch etwas kaufen konnte, war damit ein Gutschein über 20 Euro verbunden. Diesen Betrag darf Tim Ripper für Pausenverpflegung bei Hausmeister Lang einlösen.

Schulleiter Bernhard Schiffer zeigte sich mit dem Ergebnis der Bauarbeiten sichtlich zufrieden. Seiner Meinung nach sei das neue Schulgebäude des WGG das schönste in ganz Bayern. „Aber wenn die Kinder in die Schule strömen und das Haus sich mit Leben füllt, ist es gleich noch viel schöner“, stellte der Schulleiter begeistert fest.

Vor allem über die Neuzugänge am Willibald-Gluck-Gymnasium freut sich Schiffer. In einer Eröffnungsrede begrüßte er alle Fünftklässler und deren Eltern. Er möchte allen ein offenes Ohr schenken, sagte er. Bei Problemen solle man sich nicht davor scheuen, ihn anzusprechen.

„Wir sitzen doch alle im selben Boot“, betonte Schiffer. Denn nicht nur die Schüler, auch die Lehrer selbst müssten das Gebäude erst einmal kennen lernen. Einige werden wohl bereits entdeckt haben, dass man im neuen Schulhaus keinen Handyempfang habe – laut Schiffer sei damit schon ein Problem umgangen.

Einen guten Rat gab der Pädagoge den Fünftklässlern auch noch mit auf den Weg: „Das Wichtigste ist: Die Freude am Entdecken nicht zu verlieren.“ In diesem Punkt seien auch die Eltern gefragt, ihren Kindern Mut zu machen, wenn Hürden im Weg stehen.

Nicht zuletzt verkündete der Schulleiter den Schülern ein großes Anliegen. In der Vergangenheit habe am Willibald-Gluck-Gymnasium immer eine wunderbare Schulgemeinschaft geherrscht. Schiffer hoffe, dass diese im neuen Gebäude Bestand hat.

Christoph Willibald von Gluck sah gütig auf das Treiben in der zu seinen Ehren getauften Schule.
Christoph Willibald von Gluck sah gütig auf das Treiben in der zu seinen Ehren getauften Schule.

Grund zur Freude hatte auch Architekt Johannes Berschneider (Pilsach). Sein persönliches Erfolgserlebnis war die problemlose Verkehrsführung. Es habe morgens keinerlei Komplikationen auf den Fahrstreifen vor dem Schulgebäude oder auf dem Busparkplatz gegeben. „Alles hat wunderbar funktioniert“, freute sich Johannes Berschneider.

Den Fünftklässlern wird in den ersten Tagen dennoch ein besonderer Service angeboten: Um ihnen den Schulweg so einfach wie möglich zu gestalten, sind sie nach Schulende zum Busparkplatz begleitet worden.

Übrigens: Eine offizielle Einweihung wird es auch geben. Termin dafür ist der 13. November. Als Ehrengast ist Ministerpräsident Horst Seehofer dazu eingeladen worden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht