MyMz
Anzeige

Sport

Interesse am Bürgerschießen wächst

189 Teilnehmer beteiligten sich. Bürgerkönig ist Marco Dreier.

Schützenmeister Roland Sedlasch (r.) und Bürgermeister Alois Scherer (2. v. l.) gratulierten den Preisträgern des Bürgerschießens. Foto: Sippl
Schützenmeister Roland Sedlasch (r.) und Bürgermeister Alois Scherer (2. v. l.) gratulierten den Preisträgern des Bürgerschießens. Foto: Sippl

DEINING.Die Anzahl der Teilnehmer beim Bürgerschießen des Schützenvereins St. Hubertus Deining steigt von Jahr zu Jahr kontinuierlich an. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr mit 179 Teilnehmern gab es heuer erneut eine Steigerung: Insgesamt 189 Teilnehmer, darunter 56 Frauen, gingen an den Start. Nun wurden die Gewinner zur Preisverleihung in das Schützenheim nach Deining eingeladen.

Mit einem 23,2-Teiler bei den Einzelstartern konnte sich Marco Dreier den Titel „Bürgerkönig 2018“ sichern. Schützenmeister Roland Sedlasch gratulierte dem Sieger, der sich seinen Preis aus den insgesamt 38 Sachpreisen aussuchen durfte. Hinter dem Sieger Marco Dreier rangierte Andreas Wendl mit einem 45,7-Teiler auf Platz zwei. Jutta Sedlasch, Mittersthal, ging mit ihrem 51,8-Teiler als Drittplatzierte hervor.

Beim Mannschaftswettbewerb siegte das „CSU-Team Deining 2“ mit einem Gesamtergebnis von 1179,6. Platz zwei belegte das Team „BLT Bodenlegerteam Deining“ mit einem Gesamtergebnis von 1467,0, gefolgt von der „AH Deining“ mit Teiler von 1593,2 auf Platz drei. Insgesamt beteiligten sich heuer 25 Mannschaften am Bürgerschießen. „Eine gute Quote“, sagte Schützenmeister Roland Sedlasch. Acht Mannschaftspreise und 30 Preise wurden an die Einzelstarter vergeben.

Nach wie vor erfreut sich das „Bürgermeister-Blattl-Schießen“ großer Beliebtheit. Hierfür legte Bürgermeister Alois Scherer einen Schuss von 2416,0 vor, dem Josef Kraus, Mittersthal, mit seinem Ergebnis von 2420,0 am nächsten kam. Er durfte den von Bürgermeister Scherer gestifteten Pokal in Empfang nehmen. „Unser Bürgerschießen war heuer wieder ein Riesenerfolg“, sagte Schützenmeister Roland Sedlasch rückblickend, „189 Teilnehmer gingen an den Start, so viele hatten wir noch nie“. Sedlasch dankte allen Beteiligten, vor allem dem Organisationsteam des Schützenvereins.

Bürgermeister Alois Scherer dankte den Verantwortlichen des Schützenvereins für deren intensives Engagement. (nrs)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht