MyMz
Anzeige

Ist das die Neumarkter Ausgabe der Arctic Monkeys?

In den Charts sind die TurningOns zwar noch nicht, aber im Gespräch / Heute treten die Jungs zum ersten Mal im Berlin auf

Vier Jungs und ihre Musik – die präsentieren sie heute zum ersten Mal der Öffentlichkeit. privat

NEUMARKT (mz). Für einige Neumarkter Jugendliche sind sie schon jetzt die Newcomer-Band des Jahres 2007: Vier Jungs aus Neumarkt haben ihre Musik erfolgreich in Umlauf gebracht, ohne bisher auch nur ein einziges Mal auf einer Bühne gespielt zu haben: The TurningOns.

Dominik Teubert (20), Daniel Mederer (17), Tobias Hilbert (16) und Wolfgang Lang (23) vergleichen ihre Geschichte mit der, die die englische Indie-Rock-Band Arctic Monkeys vor etwa einem Jahr geschrieben hat. Damals haben sich die vier Jungs aus Sheffield in die Musikcharts katapultiert, indem sie ihre Songs kostenlos im Internet verbreiteten. Die vier Musiker aus Neumarkt haben es zwar noch nicht in die Charts geschafft, aber in der Neumarkter Musikszene haben sich ihre Songs bereits herum gesprochen.

Angefangen hat alles am Neumarkter Volksfest, als die beiden Gitarristen Dominik Teubert und Daniel Mederer beschlossen, eine Band mit eigenen Liedern auf die Beine zu stellen. Beide Gitarristen tüftelten bereits im Vorfeld an eigenen Stücken und übten sich als Songschreiber. Nach einigen gemeinsamen Proben fassten sie einen Entschluss und machten sich auf die Suche nach einem Bassisten und einem Schlagzeuger.

Schnell wurden beide fündig: In ihren eigenen Bands. Der 17-jährige Daniel Mederer heuerte Tobias Hilbert aus der gemeinsamen Band Hot Fudge an, und Dominik Teubert konnte den ehemaligen Gauwailers-Schlagzeuger Wolfgang Lang für das Projekt gewinnen. Wolfgang Lang spielte zudem gemeinsam mit Dominik Teubert in der Band Group66, die sich vor einiger Zeit auflöste.

Viele Tage verbrachten die vier Jungs in ihrem Proberaum, um die eigenen Songs einzustudieren. „Wir müssen zugeben, dass wir in den letzten Wochen eigentlich ziemlich diszipliniert geprobt haben“, sagt Schlagzeuger Wolfgang Lang. Und weil die vier jungen Männer im Oktober 2006 noch nicht genau wussten, wie es mit der Zukunft der Band aussehen würde, packten the TurningOns die Gelegenheit gleich am Schopf und produzierten erst einmal eine Demo-CD.

Elf Songs packten die Neumarkter Jungs auf die Scheibe. Neben rockigen Songs wie „John is in“ und „Bang Bang“ präsentieren the TurningOns auch ruhigere Stücke wie „Never wanted to say goodbye“ oder den Reggae-Song „The second impression“. „Wir würden unsere Musik als Indie-Rock-Pop bezeichnen, weil wir viele Stilrichtungen umfassen. Selbst Reggae“, sagt Teubert.

Ihre Demo-CD fand im Bekanntenkreis schnell Anklang – deshalb präsentieren sich the TurningOns heute ihrer Fangemeinde live: Sie betreten um 21 Uhr im New Berlin Club zum ersten Mal die Bühne. Die vier Neumarkter haben gleich neun neue Songs im Gepäck. Zuvor könnte man unter www.turningons.de.tl eine Auswahl an Songs anhören.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht