mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 20. August 2018 28° 2

Jubiläum

Jubel-Pfarrer bekommt Glückwünsche

Helmut Hummel feierte in Stöckelsberg sein 50. Priesterjubiläum. Beeindruckend war die Festpredigt von Pfarrer Fuchs.
Von Hans Stepper

Pfarrer Helmut Hummel (2.v.r.) hielt in seiner Heimatpfarrei Stöckelsberg anlässlich des Goldenen Priesterjubiläums in Konzelebration mit Pfarrer Martin Fuchs, Pfarrvikar Markus Müller und Diakon Herbert Götz den Festgottesdienst. Foto: Stepper
Pfarrer Helmut Hummel (2.v.r.) hielt in seiner Heimatpfarrei Stöckelsberg anlässlich des Goldenen Priesterjubiläums in Konzelebration mit Pfarrer Martin Fuchs, Pfarrvikar Markus Müller und Diakon Herbert Götz den Festgottesdienst. Foto: Stepper

Stöckelsberg.Fast das ganze Juradorf Stöckelsberg und viele Gläubige aus dem Rohrenstädter Tal waren am vergangenen Sonntagvormittag bei herrlichem Sommerwetter auf den Beinen, als der 77-jährige Pfarrer Helmut Hummel – ein Sohn der Heimat – in seinem Geburtsort das Goldene Priesterjubiläum feiern durfte und seinem Schöpfer, den er ein halbes Jahrhundert mit vollem Engagement und Leidenschaft bereits dient, dankte.

Abordnungen der Feuerwehr Stöckelsberg, der Wiesengrund-Schützen Rohrenstadt, der Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Stöckelsberg, der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Stöckelsberg-Rohrenstadt, des „Racing-Hasen-Teams“ Rohrenstadt und des TSV Stöckelsberg begleiteten den Jubelpriester, der sich seit Jahren bereits im Ruhestand befindet, in seine Heimatkirche Simon und Judas Thaddäus.

Dabei waren viele Familienangehörige, Verwandte und Bekannte sowie die Mitbrüder im geistliche Amte, Pfarrer Martin Fuchs aus Berg, der auch als Festprediger fungierte, Pfarrvikar Markus Müller, der seit einem Jahr die Pfarreien Stöckelsberg seelsorgerisch mit betreut und Diakon Herbert Götz aus Meilenhofen.

Kirchenchor Stöckelsberg umrahmt Feier

Den feierlichen Festgottesdienst umrahmten der Kirchenchor Stöckelsberg, bei dem auch der Bruder des Jubelpriesters, Karl Hummel, seit vielen Jahren mitsingt und der von Christina Walk geleitet wurde, sowie einige Bläser, gesanglich und musikalisch.

Beeindruckend war die Festpredigt von Pfarrer Fuchs, der auf das 50-jährige Wirken des Jubelpriesters im „Weinberg des Herrn“ hinwies. Er ging auf die verschiedenen Stationen von Helmut Hummel im priesterlichen Dienst, in der er den Gläubigen die Botschaft Christi näherbrachte und ihnen viele Sakramente spendet.

Helmut Himmel gratulierte

Zum Schluss der kirchlichen Feier gratulierte Bürgermeister Helmut Himmel in seinen Grußworten den „Sohn der Heimat“ zum Goldenen Priesterjubiläum und übergab an den Ruhestands-Geistlichen und „Pfarrer in Reichweite“ einen Blumenstrauß sowie ein weiteres Präsent.

Nach dem feierlichen Gottesdienst – es waren nahezu 300 Gläubige in der Stöckelsberger Dorfkirche, fand im Pfarr- und Jugendheim ein Stehempfang statt. Hier durfte der Jubel-Pfarrer viele Glückwünsche, vieler ihm bekannter Bürger entgegen nehmen. Die Festgäste trafen sich anschließend im Gasthaus Kellermann.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht