MyMz
Anzeige

Umzug

Jugendtreff in Pyrbaum wird Kindergarten

Weil der Pyrbaumer Kiga Regenbogen um zwei Gruppen erweitert wird, ist der Hort nun ins Basement umgezogen.
Von Heike Regnet

Die Kiga Regenbogen ist jetzt im Jugendtreff untergebracht. Foto: nrt
Die Kiga Regenbogen ist jetzt im Jugendtreff untergebracht. Foto: nrt

Pyrbaum.Die Arbeiten zur Erweiterung des Kindergartens Regenbogen gehen seit April zügig voran. In den kommenden Wochen soll der Anschluss an das bestehende Gebäude erfolgen und da hierfür die zwei Wochen Ferien im August nicht ausreichen, musste eine Übergangslösung für den Kindergarten gefunden werden.

Betriebsträger ist die evangelische Kirchengemeinde. Im Untergeschoss des Pfarrheims haben die Kleinen nun ein komfortables neues Zuhause gefunden. Ein herzliches Dankeschön für die gelungene Lösung gelte an erster Stelle dem Team des Jugendtreffs Basement, betonen Pfarrer Klaus Eyselein und Bürgermeister Guido Belzl beim Pressetermin. So waren die Jugendlichen sofort bereit, ihre Räume für die Kigakinder zur Verfügung zu stellen.

Kita Regenbogen

  • Projekt:

    Der Kindergarten wird derzeit erweitert. Zu den zwei bestehenden Gruppen werden eine Regel- und eine Krippengruppe eingerichtet.

  • Bauzeit:

    Spatenstich zur Erweiterung war im April. Bis März 2020 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.

  • Kostenberechnung:

    Rund 1,85 Millionen Euro werden investiert.

Beim Ausräumen des Basements haben viele Jugendlichen mitgeholfen. „Jetzt ist alles bestens in den beiden Containern vor dem Pfarrheim verstaut“, sagt Samuel Ganschinietz vom Jugendtreff. In den kommenden Wochen werden sich die Jugendlichen im Gartenhäuschen des Pfarrgartens treffen. Zudem soll es verschiedene Events wie Openairkino oder „Grillen und Chillen“ geben. Eingebaut wurde für den Kindergarten im Basement eine neue Küche und diese werden die Jugendlichen letztlich behalten dürfen, wenn der Kiga wieder auszieht.

Glücklich über diese Lösung sind auch Kindergartenleiterin Margit Turner und Manuela Meister vom Elternbeirat. Mit Unterstützung des Bauhofs sei der Umzug reibungslos verlaufen. Ab Montag geht die Kiga im evangelischen Pfarrheim in Betrieb. In etwa drei Monaten könne der Kindergarten wieder in das alte bzw. neue Domizil zurück, sagt Architekt Jochen Sturm.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht