MyMz
Anzeige

Neumarkt

Junioren gingen in Woffenbach auf Torejagd

Knapp 250 Nachwuchsfußballer schnürten am Wochenende auf dem Sportgelände des BSC Woffenbach ihre

Die DJK-SV Oberwiesenacker (blau) behielt im Spiel gegen den BSC Woffenbach die Oberhand. Foto: Münch
Die DJK-SV Oberwiesenacker (blau) behielt im Spiel gegen den BSC Woffenbach die Oberhand. Foto: Münch

Neumarkt.Fußballschuhe. Die E-Junioren gingen beim Karl-Seger-Cup am Samstag auf Torejagd, bevor die F-Junioren am Sonntag den Tritonic-Cup zu einem Fußballfest machten. „Die Mannschaften spielen im Modus jeder gegen jeden“, erklärte Annette Eder vom BSC Woffenbach. Teams aus dem Landkreis reisten für das Turnierwochenende an den Sportpark zur Au.

Für die Verpflegung der Nachwuchskicker und Zuschauer war an der Grillstation mit Pommes, Bratwurst- und Steaksemmeln und mit einem Kuchenbuffet gesorgt. Bei perfektem Fußball-Wetter gab die E2-Jugend des BSC Woffenbach gegen den TSV Wolfstein den Auftakt in das Turnierwochenende. Auch wenn die zwölfminütige Begegnung zu einer Nullnummer wurde, sollten im weiteren Turnierverlauf viele Tore fallen. Ohne Punkt belegt die dritte E-Jugend-Mannschaft der Woffenbacher den siebten Platz, hinter dem TV Velburg auf Platz sechs. Der FC Holzheim, der zwei Punkte weniger als die viertplatzierten Woffenbacher auf dem Konto hatte, landete auf dem fünften Platz.

Vor dem drittplatziertem SV Pölling lieferten sich der TSV Wolfstein und der SV Höhenberg ein enges Rennen um den Turniersieg. Weil die punktgleichen Teams auch die gleiche Tordifferenz aufwiesen und es im direkten Duell keinen Sieger gab, musste nach den erzielten Toren entschieden werden. Mit neun Treffern erzielte Höhenberg zwei Tore mehr als der TSV und durfte sich Turniersieger der E2-Junioren nennen.

Parallel zu dem E2-Turnier spielten die E1-Junioren den Turniersieger unter sich aus. Dort setzte sich der gegentorlose FC Holzheim vor der DJK-SV Pilsach und dem TSV Berching durch. Die SG/SV Unterferrieden folgte auf Platz vier, der Gastgeber Woffenbach wurde vor dem TSV Cadolzburg und dem FC Forchheim Fünfter.

Etwa 250 Zuschauer verfolgten am Sonntag das Turnier der F-Junioren. Im älteren Jahrgang holte sich der Gastgeber aus Woffenbach den Turniersieg. Wolfstein wurde vor Oberwiesenacker und Pölling Zweiter, Postbauer-Heng holte sich Platz fünf. Pilsach landete vor dem 1. FC Deining auf Rang sechs.

In der U9 siegte Oberwiesenacker mit einem deutlichen Sechs-Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Holzheim. Die DJK-SV war die einzige Mannschaft aller Altersklassen, die nach ihren sechs Spielen ohne Punktverlust Turniersieger wurde. Platz drei sicherte sich Wolfstein, vor dem Henger SV und Deining. Der BSC ließ auf Platz sechs nur den 1. FC Neumarkt Süd hinter sich. Sportreferent und Schirmherr des Tritonic-Cups, Markus Ochsenkühn, überreichte den F-Junioren Pokale. Fünf Schiedsrichter waren während des Turnierwochenendes im Einsatz. (nlm)

Fussball

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht