MyMz
Anzeige

Breitenbrunn

Karl Ehrl feiert den 80. mit großem Bahnhof

Mit seiner großen Familie, Freunden und Vereinen feierte Karl Ehrl seinen 80. Geburtstag.
Ines Greiner

Der Jubilar mit seiner Frau, Kindern und Enkeln und Gratulanten aus den Vereinen. Foto: Ines Greiner
Der Jubilar mit seiner Frau, Kindern und Enkeln und Gratulanten aus den Vereinen. Foto: Ines Greiner

Breitenbrunn.Vertreten war die FF Dürn, der SV Breitenbrunn und die SRK Breitenbrunn. Der Gesangsverein Breitenbrunn hatte ihn er für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch erster Bürgermeister Johann Lanzhammer und Pfarrer Dr. Jacek Machura überbrachten herzliche Glückwünsche, ebenso die Belegschaft des Sägewerks Ehrl. Der Jubilar wurde in Hammern im Böhmerwald geboren und wuchs mit drei Brüdern auf der Rödermühle auf. 1946 musste die Familie nach Bayern fliehen und kam nach Sindorf, wo Ehrl auch zur Schule ging. 1953 kam die Familie durch den Kauf der Franklmühle nach Breitenbrunn. Karl Ehrl arbeitete im elterlichen Sägewerk mit. Mit 18 Jahren erlernte er den Beruf des Sägewerkers in Rosenheim. 1969 heiratete er seine Frau Rosmarie, geborene Maier, aus Kemnathen. Die beiden bekamen drei Töchter und einen Sohn. 1971 übernahm Ehrl das Sägewerk. Seit 2002 leiten Vater und Sohn das Sägewerk gemeinsam und seit 2014 führt der Sohn Karl Ehrl es weiter. Der Jubilar und seine Frau haben heute elf Enkelkinder. Singen, Musik und Geselligkeit sind seine wichtigsten Hobbys. (pgi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht