MyMz
Anzeige

Wahl

Kirwaboum haben neue Führung

Franz Späth löst Marco Sossau als Vorsitzenden ab.
Hans Stepper

Das ist die neue Vorstandschaft.  Foto: Hans Stepper
Das ist die neue Vorstandschaft. Foto: Hans Stepper

Berg.Alle elf Vorstands-Funktionen beim Verein „Kirwboum & -moila“ wurden bei der Jahresversammlung im Gasthaus Walk neu besetzt. Zum Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Marco Sossau wurde einstimmig Franz Späth gewählt. Seine Stellvertreter sind Valentin Nießlbeck und Marco Sossau. Kassenverwalter ist nun Dominik Weiß, Schriftführerin Kathrin Nießlbeck die neuen Vergnügungswarte heißen Ludwig Deinlein und Selina Lutz. Lukas Distler und Nadja Lehmeier sind Beisitzer, Alina Maget und Andreas Endres Kassenrevisoren.

Nach dem Bericht der Schrift- und Protokollführerin Paula Späth, blickte Vorsitzender Sossau in seinen Ausführungen auf ein bewegtes Jahr 2019 zurück, das viel Arbeit für die Vereinsfunktionäre brachte, aber auch von zahlreichen schönen und kameradschaftlichen Ereignissen für die 160 Mitglieder geprägt war. Höhepunkt war zweifelsohne die dreitägige St.-Vitus-Kirwa. Da aus mehreren Gründen die „Kirwa“ nicht mehr auf dem Areal des „Brunnenwirts“ in der Wirtsgasse abgehalten werden konnte, musste man für die Feierlichkeiten in den Sophie-Scholl-Park umziehen.

In den kommenden Wochen starten bereits die Vorbereitungen zur diesjährigen Vitus-Kirwa, die vom 13. bis 15. Juni am Sophie-Scholl-Platz stattfinden wird. Für den Ausschank-Bereich benötigt der Verein einen neuen Boden. Die Beleuchtung für den Biergarten will man verbessern und auch eine Spüle für die Bar bauen. Verpflichtet werden konnten bereits die Musiker. Am Samstag, 13. Juni, sorgt die Band „Members“ für Stimmung im Festzelt. Zum Frühschoppen am Sonntag und zum Kirwabaum-Austanzen tritt die Gruppe „JaWoi“ wieder auf. Zum Kirwa-Ausklang am Montagabend spielt „Donnaweda“ auf.

Weitere Termine sind das Helferfest am 24. April und die Teilnahme am Grempl-Fußballturnier des DJK-SV Berg am 30. Mai. Der Termine für die Fahrt ins Blaue steht noch nicht fest. „Schatzmeisterin“ Alina Maget und die Kassenrevisoren Christina Braun und Martin Hörteis gaben detaillierte Berichte ab. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. (npp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht