MyMz
Anzeige

Dietfurt/Hainsberg

Kriegerverein entdeckte Neues für die Geschichtsbücher

{*ho.
Johann Grad

Dietfurt.4}Seit der Herausgabe des Heimatbuches im Jahr 2012 hat sich in der Heimatforschung für Hainsberg wieder Neues in den Geschichtsbüchern gefunden. Diese Erkenntnisse brachten Johann Baier, Vorstand des Kriegervereins, und Wanderführer Johann Dietz den an der Historie interessierten 30 Personen auf einer Tour rund um Hainsberg nahe. Durch die Schlucht im „ Loch“ kam man am Versteck des Dietfurter Zahnarztes Artur Aronowski, der sich dort vor den Nazis vergeblich versteckt hatte. Weiter ging es zum Auslauf der Hainsberger Doline. Eine sportliche Trasse führte zu mehreren Löchern, die man am Fuße der Ödenburg bestaunte. Johann Dietz hatte diese von Fachleuten begutachten lassen, dabei hatten alle übereinstimmend erklärt dass es sich dabei nicht um den sagenumwobenem Gang von der Ödenburg nach Wildenstein handelt. Mit viel Neuem zur Geschichte von Hainsberg kehrten die Wanderer zurück. (ugr) Foto: Grad

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht