MyMz
Anzeige

Vernissage

Künstler stellen in Neumarkter Bank aus

Der Kunstkreis Jura Neumarkt eröffnet seine diesjährige Weihnachtsausstellung. Die Bankräume werden zu einem Ort der Einkehr.
Von Michael Schrafl

Die Künstlerinnen mit 2. Vorsitzenden Thomas Herrmann und Bankdirektor Josef Dunkes Foto: Schrafl
Die Künstlerinnen mit 2. Vorsitzenden Thomas Herrmann und Bankdirektor Josef Dunkes Foto: Schrafl

Neumarkt.Bis einschließlich 11. Januar zeigen elf Künstlerinnen des Kunstkreises Jura Neumarkt in den Räumen der Raiffeisenbank am Unteren Markt ihre Kunstwerke. Bei der Vernissage am Freitag konnten dessen zweiter Vorsitzender Thomas Herrmann und Bankdirektor Josef Dunkes viele Gäste und Kunstfreunde begrüßen, unter anderem auch Landrat Willibald Gailler und Kulturreferenten Peter Ehrensberger. Das Gesangsduo „Doppelherz“ hatte die Eröffnungsfeier mit (vor)weihnachtlichen Liedern eindrucksvoll gestaltet.

Neumarkter Bank wird ein Ort der Besinnung

Die Vielzahl der Kunstwerke lassen die Bankräume zu einem besonderen Ort der Begegnung und inneren Einkehr werden, sagte Bankdirektor Dunkes. Thomas Herrmann, zweiter Vorsitzender des Kunstkreises, bedankte sich im Namen des Vereins, der Künstlerinnen und Künstler bei der Raiffeisenbank für die gute Zusammenarbeit und für die vielfältige Unterstützung.

Wie Herrmann sagte, habe er sich beim Rundgang gefreut, dass unter den Künstlerinnen neben bekannten auch weniger bekannte und neue Namen sind. Vielfältige Techniken wie Aquarell, Tusche Kohle, Ölpastellkreiden, Acryl sowie Mischtechniken mit Sand und Sandgesteinsmehl finden sich in den Werken. Nach den Titeln spannen die Arbeiten einen weiten Bogen von der Heimat über Afrika, Island, Norwegen und wieder zurück zum Betrachter selbst („Bring Licht ins Dunkel“).

Die Besucher zeigten sich beim Rundgang beeindruckt von den vielfältigen Motiven, den unterschiedlichen Farbkompositionen und Maltechniken. Sie gaben Anlass für viele interessante (Fach)-Gespräche.

Ulrike Knoblich hatte in den Bildern „Island“ Urlaubsstimmungen und -eindrücke festgehalten. In bester Erinnerung sind ihr die dortigen Fumarolen. Es handelt sich hier um Stellen im Bereich von vulkanisch aktiven Gebieten, aus denen Wasserdampf und zum Teil vulkanische Gase austreten.

Die Ausstellung in der Raiffeisenbank

  • Künstlerinnen:

    Ingrid Gogela-Wondrejs, Ulrike Knoblich, Walburga Sammüller, Edith Jung, Nicole Weidner, Sonja Rupprecht, Beate Götz, Angelika Fritzsche, Evelyn Gebhard, Monika Bradl, Eva Eiber.

  • Ausstellungsort:

    Raiffeisenbank Neumarkt, Unterer Markt

  • Ausstellungsdauer:

    Die Ausstellung dauert bis einschließlich 11. Januar 2019

Inspirationen bekommen

Monika Bradl ist mit dem Bild „Herbstwald“ (gemalt in Acryl) vertreten. „Ich halte mich gerne im Wald auf und genieße die Farbbuntheit des Laubwaldes. Im Bild habe ich auch meine Wertschätzung gegenüber dem Laubbaum zum Ausdruck bringen wollen.“ Walburga Sammüller hat ein Bild mit „Die innere Haltung“ betitelt. Es zeigt einen Mann, der ein neugeborenes Kind in seinen Armen hält. Bunte Farbtupfer umgeben die in Grau und Weiß gehaltenen Personen und bringen diese so besser zur Geltung, erklärt die Künstlerin. „Es kommt im Leben auf die innere Haltung an.“ Angelika Fritzsche hat die „Brücke zum Wolfstein“ und „Burgruine Wolfstein“ in Aquarell und mit Tusche bildlich festgehalten.

Evelyn Gebhard hat Massais in Ölpastellkreiden gemalt. Eva Eiber hatten es die Wolken besonders angetan.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht