MyMz
Anzeige

Versammlung

Lange Treue zum Henger SV bewiesen

Mitglieder erhielten Ehrennadeln und Urkunden. Die Erneuerung der Umkleiden und Duschen ist für heuer geplant.
Von Michael Schrafl

Der 1. Vorsitzende des Henger SV, Josef Bauer (links sitzend), zeichnete zahlreiche langjährige Mitglieder mit Urkunden und Ehrennadeln aus. Foto: Michael Schrafl
Der 1. Vorsitzende des Henger SV, Josef Bauer (links sitzend), zeichnete zahlreiche langjährige Mitglieder mit Urkunden und Ehrennadeln aus. Foto: Michael Schrafl

Postbauer-Heng.Insgesamt 1884 Mitglieder zählt aktuell der Henger SV. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus von 119 Mitgliedern. „Das ist der höchste Stand in der Vereinsgeschichte“, berichtete 1. Vorsitzender Josef Bauer bei der Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte. Größte Abteilung ist mit über 600 Mitgliedern Kraft/Fitness. Mitglieder wurden für 25, 40 und 50 Jahre Treue zum Henger SV geehrt.

Die Abteilungen Herzgruppe und Kinderturnen können aktuell keine neuen Mitglieder mehr aufnehmen, soll doch die Qualität des Sports nicht durch eine zu hohe Anzahl von Sporttreibenden in einer Gruppe leiden, sagte Bauer.

Kostspielige Maßnahmen

Der Henger SV kommt einem mittelständischen Unternehmen gleich, meinte 1. Vorsitzender Bauer. Er appellierte an die Spieler der ersten und zweiten Fußballmannschaft sowie an den Betreuerstab, alles für den Klassenerhalt in der Kreisliga bzw. A-Klasse zu tun. In seinem Rückblick erinnerte der 1. Vorsitzende an den Anbau der Turnhalle (Kosten 40 000 Euro) und an die Brunnenbohrung für die Sportplatzberegnung (Kosten 9300 Euro), an den Wasserschaden im Untergeschoß der Halle (Schaden von rund 50 000 Euro durch Versicherung gedeckt) sowie an die Erstellung einer neuen Vereinssatzung. Der C-Platz am Schauerholz wird Standort des geplanten Alten- und Pflegeheims. Im Gegenzug bekommt der Henger SV den Schulsportplatz zur kostenlosen Benutzung, erklärte Bauer.

In diesem Jahr plant der Sportverein die komplette Erneuerung der Umkleiden und Duschen im Altbau sowie eine neue Lüftungsanlage fürs Kish und für den Kraft/Fitness-Raum. Im Jahr 2021 stehen Neuwahlen an. „Da braucht es Mitglieder mit Herzblut, die den Verein weiterführen“, hieß es.

Dank sagte 1. Vorsitzender Bauer allen, die sich im Verein engagieren und Verantwortung tragen, ebenso der Marktgemeinde, dem Landkreis, dem BLSV und den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung.

Berichte der Abteilungen

Bürgermeister Horst Kratzer dankte den Verantwortlichen im Verein für die geleistete Arbeit. Im Marktgemeinderat sei die Sport- und Vereinsförderung unumstritten. Detaillierte Berichte gaben die einzelnen Abteilungen ab: Volleyball, Tischtennis, Tanzen, Schießen, Radsport, Kraft-Fitness, Kegeln , Judo/Kickboxen, Herzgruppe, Fußball, Badminton, Aerobic, Turnen, Nordic Walking und Historisches Fechten. Kassier Bernhard Pürzer erklärte: „Der Henger SV steht finanziell auf sicheren Füßen.“ Einstimmig angenommen wurde die neue Vereinssatzung.

Die Ehrungen

  • 50 Jahre:

    Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit zeichnete der 1. Vorsitzende Josef Bauer die folgenden Mitglieder aus: Anton Altmann, Dieter Hirschmann, Benedikt Münz, Ludwig Pröpster und Norbert Thoma.

  • 40 Jahre:

    Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden bei der Versammlung geehrt Stephan Frauenknecht, Theresia Link, Klaus Malcher, Peter Prydiuk, Bettina Reininger, Georg Schmidt, Martin Selch, Petra Strobl und Klara Thoma.

  • 25 Jahre:

    Seit 25 Jahren halten dem Henger SV folgende Mitglieder die Treue: Jürgen Bernstein, Verena Hecker, Rosa Heidt, Henrik Müller, Johannes Ostfalk, Kathryn Schaffer, Martin Schindler, Carola Schöner, Claudia Simon und Dietmar Sturm. (nsf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht