mz_logo

Region Neumarkt
Mittwoch, 26. September 2018 17° 2

Fußball

Lauterhofen kantert sich auf Platz eins

Bei den Nachholspielen vor und an Fronleichnam spitzte sich vor allem die Lage an der Spitze der Kreisklasse Ost zu.
Von Lothar Röhrl

Die Szene vor Lauterhofens 1:0: Torschütze Heuschmann (l.) bekam von Christian Meyer (14) den Ball, dann zog er aus der Drehung ab.Foto: Röhrl
Die Szene vor Lauterhofens 1:0: Torschütze Heuschmann (l.) bekam von Christian Meyer (14) den Ball, dann zog er aus der Drehung ab.Foto: Röhrl

Neumarkt.In der Fußball-Kreisklasse Ost hielt am Feiertag der SV Lauterhofen dem Druck des Gewinnenmüssens locker stand – und wie! Denn mit 10:1 (7:0) wurde die Zweite des FC Wendelstein aus der wunderbar gelegenen Anlage am Kalvarienberg geschossen. Den Torreigen eröffnete Julian Heuschmann in der neunten Minute nach Vorarbeit des quirligen Rechtsaußen Christian Meyer. Heuschmann bekam den Ball von Meyer mittig am 16er zugespielt und er zog sofort aus der Drehung ab. Der Ball schlug exakt im linken unteren Toreck ein. Dann wurde auch ein Höhenberger Kiebitz Zeuge einer Torflut. Diese brach über die schon bald per Glatt-Rot dezimierten Gäste herein. Lauterhofen ist wieder Spitzenreiter (60 Punkte). Die weiteren Lauterhofener Treffer markierten Achim Meyer (zwei Tore; 21. zum 2:0 und 31. zum 5:0), Fabian Scherer (vier; 24. zum 3:0, 33. zum 7:0, 49. zum 8:0 und 61. zum 10:0), Christian Meyer (zwei; 28. zum 4:0 und 33. zum 6:0) sowie Bernhard Seitz (53. zum 9:0). Wendelsteins Ehrentreffer zum 1:10 gelang der 75. Minute (Jonas Ungermann).

Höhenberg (59), das jetzt wieder Zweiter ist, hat als letzte Gegner dieser Spielzeit Wendelstein II (auswärts) und Lauterhofen (10. Juni daheim).

Doch auch der TSV Feucht (56) ist theoretisch weiter im Rennen um Platz eins und vor allem um Rang zwei, nachdem er am Abend zuvor mit 3:0 beim noch nicht abgeschlagenen Letzten TSV Burgthann gewonnen hatte. Für die Nullvierer trafen Sebastian Löhr (4.), Luca Bader (87.) und Francesco Restino (88.).

In der Kreisklasse Süd kickte Wallnsdorf gegen Weinsfeld. In einer zähen Partie mit wenig Torchancen hatten eher noch die Gastgeber den Sieg verdient. Denn ihnen blieb ein früher Torerfolg wegen eines Schusses an die Latte verwehrt. Dieses 1:0 und damit der Siegtreffer fiel doch noch. Nach schöner Vorarbeit von Christian Scharpf schoss in der 84. Minute Jürgen Brückel ein.

In der A-Klasse Nordost ist Oberölsbach zwei Spieltage vor Saisonende nur noch zwei Punkte von der Meisterschaft entfernt. Am Mittwochabend machte es Gast Stöckelsberg dem SCO im Derby schwer. Zwar lagen die Gastgeber durch Sebastian Kerschensteiner (2.) und Florian Kerschensteiner (11.) früh klar vorne. Doch Lukas Stenker (45.) und Marco Metschl (55.) schafften den Ausgleich. Den 3:2-Siegtreffer für Oberölsbach erzielte Josef Stich (77.). Parallel fertigte die Zweite des SV Pölling SC Ezelsdorf II 9:3 ab.

In der A-Klasse Ost besiegte Burggriesbach/Obermässing den abstiegsbedrohten SV E. Allersberg 4:0, was Türk Spor und Möning freuen dürfte. Haunstetten festigte Rang zwei mit dem 3:1 in Offenbau, was wiederum den Dritten Mühlhausen verdrießt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht