MyMz
Anzeige

Veranstaltung

Martini-Ritt ist der Höhepunkt

Lengenfeld feiert am Wochenende Kirchweih. Bei dem traditionellen Ritt werden am Sonntag 100 Pferde erwartet.
Von Andreas Friedl

Kirchliche Ehrengäste beim Martini-Ritt Foto: Andreas Friedl
Kirchliche Ehrengäste beim Martini-Ritt Foto: Andreas Friedl

Velburg.Aus einer Idee, des inzwischen verstorbenen Inhaber des Winkler-Bräu's, Hanns-Konrad Winkler, hat sich ein in Lengenfeld ein nicht mehr wegzudenkendes, festliches Ereignis entwickelt, der Martini-Ritt anlässlich der Lengenfelder Kirchweih.

Zusammen mit den Pferdefreunden Velburg setzte Hanns-Konrad Winkler seine Gedanken 1994 erstmals in die Realität um. Am kommenden Sonntag, 10. November ist es nun mal wieder so weit. Der Velburger Ortsteil Lengenfeld wird für den 26. Martini-Ritt zum Mittelpunkt der Pferdefreunde aus nah und fern. Veranstalter dieses fast schon einmaligen Festes ist der Pfarrgemeinderat der Pfarrei Lengenfeld, mit tatkräftiger Unterstützung durch die Familien Winkler und Böhm des Winkler-Bräu. Gut 100 Pferde mit ihren Reitern und viele Gespanne werden auch diesmal mit dabei sein und in einem Zug durch Lengenfeld ziehen. Der Martini-Umritt ist natürlich die Attraktion des Lengenfelder St. Martin-Kirchweihfestes, welches zu gleich an diesem Wochenende gefeiert wird. Von den Frauen des Ortes werden dazu weit mehr als 1000 Kirchweihküchl‘n und unzählige Bleche mit herzhaften Zwetschgenkuchen gebacken, die dann den Besuchern zusammen mit heißen Glühwein, Punsch oder Bieren beim Umritt zum Kauf angeboten werden.

Der Umzug

  • Zeitplan:

    Die Reiter treffen mit ihren Pferden und Gespannen ab 13 Uhr am Parkplatz der Brauerei Winkler ein. Die prachtvoll herausgeputzten Rösser können hier schon in Augenschein genommen werden. Um 14.15 Uhr beginnt dann der eigentliche Umritt.

  • Weg:

    Zunächst führt der Weg zur Martins-Kapelle am Ortsrand. Hier findet dann bei einer Andacht auch die Pferdesegnung statt

Der Verkaufserlös trägt zur Renovierung Jahrhunderte alter sakraler Kirchengegenstände in der Pfarrei Lengenfeld bei. In den Geschäften des Ortes gibt es zum Martini-Umritt auch einen „Tag der offenen Tür mit verkaufsoffenen Sonntag“. So haben „Der Schreinermarkt“ und „Jura-Sport-Service“ Lang zu speziellen Ausstellungs- und Verkaufsaktionen einladen. Auch in den örtlichen Gastronomiebetrieben, wie beim „Winklerbräu“, sowie dem früheren Gasthaus „Zum Löwen“, neu jetzt als Lokal mit internationaler Speisekarte, und dann auch im neuen „Wirthaus am Helfenberg“ im Vereinsheim Lengenfeld am DJK-Sportgeländem wird für das leibliche Wohl der Gäste und Besucher mit herzhaften Kirchweihschmankerln bestens gesorgt sein.

Als Ehrengast wird beim Umzug in diesem Jahr H.H. Abt Thomas M. Freihart OSB vom Kloster Weltenburg teilnehmen. Der Abt kennt den Umgang mit Pferden bestens und wird zusammen mit Ortspfarrer Jan Lamparski auch die Pferdesegnung vornehmen. Anschließend erfolgt dann der weitere Umritt durch den Ort Lengenfeld. In der Ortsmitte kommt die Reiterzug gleich mehrmals vorbei, so dass hier der Umritt von den Besuchern besonders gut mit verfolgt werden kann.

Zum Abschluss des Umrittes erteilen die Geistlichen dann auch noch mit der Martins-Relique den kirchlichen Segen und es werden das St. Martins-Lied und die Bayern-Hymne gesungen. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgt in bewährter Weise die Blaskapelle aus Seubersdorf.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht