MyMz
Anzeige

Mehr als 550 Masken genäht

Zusammenhalten und sich für andere einsetzen, so könnte man die Arbeit des Frauenbundes Parsberg kurz zusammenfassen.
Christiane Vatter-Wittl

Rita Nutz (links) und Christa Girg (rechts) waren zwei der fleißigen Näherinnen des Frauenbundes Parsberg.
Rita Nutz (links) und Christa Girg (rechts) waren zwei der fleißigen Näherinnen des Frauenbundes Parsberg. Foto: Christiane Vatter-Wittl

Parsberg.Das haben die Frauen auch während der Corona-Krise gemacht. Fleißig waren die Damen schon immer und so können sie nun auf eine stolze Zahl blicken: Acht Damen des Parsberger Frauenbunds haben in den vergangenen Wochen und Monaten insgesamt mehr als 550 Mund-Nasen-Bedeckungen genäht. Nicht nur Freunde und Bekannte wurden mit den Mund-Nasen-Bedeckungen versorgt, der Großteil wurde an das Seniorenheim, an Migranten und an die Nachbarschaftshilfe gespendet. (ucv)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht