MyMz
Anzeige

Mit dem Rad Quellen entdecken

Die Regionalpark-Radroute ist 65 Kilometer lang.

Die Verantwortlichen stellten in Neumarkt die neue Radwanderkarte vor.
Die Verantwortlichen stellten in Neumarkt die neue Radwanderkarte vor. Foto: Johanna Bär, Landschaftspflegeverband Neumarkt

Landkreis.Sonnenverwöhnte, artenreiche Magerrasenhänge, die in den Sommermonaten den Duft von Thymian und Wacholder verströmen, das geheimnisumwitterte Deusmauer Moor, wo im Juni die blauen Blüten der Himmelsleiter fast explosionsartig erblühen, die sanft geschwungenen, bewaldeten Hügel der Kuppenalb – der Regionalpark QuellenReich besticht durch eine kontrastreiche und ursprüngliche Kulturlandschaft, die mit dem Fahrrad genussvoll zu entdecken ist. Die Regionalpark-Radroute erschließt auf rund 65 Kilometern diese Landschaft sowie die vier Kommunen Neumarkt Pilsach, Lauterhofen und Velburg.

„Die Regionalpark-Radroute führt durch eine wunderbare Landschaft in unserem Landkreis“, erklärt Landrat Willibald Gailler. „Fast nach jeder Kurve bieten sich dem Radler neue Eindrücke.“ Eröffnet wurde die Tour bereits im vergangenen Jahr, jetzt ist auch eine entsprechende Radwanderkarte erhältlich. Konzipiert hat die Radkarte der Landschaftspflegeverband Neumarkt, der im Herbst die Geschäftsführung des Regionalparks QuellenReich übernommen hat. Bis auf wenige Ausnahmen verläuft die Tour, die auch in drei kleinen Runden zwischen 22 und 30 Kilometern erradelt werden kann, abseits der Straße oder auf straßenbegleitenden Radwegen.

Start und Zielpunkt ist am Bahnhof Neumarkt. Von da aus führt die große Runde über Pilsach und Pfeffertshofen nach Laaber, wo die vom Landschaftspflegeverband Neumarkt renaturierte Quelle der Schwarzen Laber einen Abstecher wert ist. Weiter geht es über Trautmannshofen und Lauterhofen vorbei am Habsberg Richtung Velburg. Hier führt die Strecke zurück über Lengenfeld, Dietkirchen, Pelchenhofen und den Wolfstein nach Neumarkt. „Ganz besonders freut es mich, dass derzeit auch die Regionalpark-Oasen, wunderbare Rastplätze, die die Gelegenheit zum Genuss der Natur und der mitgebrachten Brotzeit bieten, entlang der Radroute entstehen“, erklärte Werner Thumann, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands.

Die Karte ist erhältlich bei der Geschäftsstelle des Landschaftspflegeverbands Neumarkt, beim Tourismusbüro des Landkreises sowie als Download auf wwww.regionalpark-quellenreich.de. Hier gibt es zudem die GPX-Tracks der Radroute zum Download.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht