mz_logo

Region Neumarkt
Freitag, 17. August 2018 29° 2

Initiative

Mit Stiften und Schuhen Gutes tun

Der Frauenbund Parsberg sammelt Schulmaterial für Flüchtlinge und beteiligt sich an der Hilfsaktion „Leon lernt laufen“.
von Christiane Vatter-Wittl

Christa Girg und der Frauenbund rufen zur großen Sammelaktion von Stiften und Schuhen auf. Foto: Vatter-Wittl
Christa Girg und der Frauenbund rufen zur großen Sammelaktion von Stiften und Schuhen auf. Foto: Vatter-Wittl

PARSBERG.Der Parsberger Frauenbund ist dafür bekannt, das ganze Jahr über Gutes zu tun, auch wenn vieles davon im Stillen passiert. Dieses Mal rufen Vorsitzende Christa Girg und ihre Frauen aber die gesamte Bevölkerung auf mitzumachen. So präsentiert sich der Frauenbund am verkaufsoffenen Sonntag mit einem Stand in der Stadtmitte.

Zum einen kann man sich über die Arbeit des Frauenbundes informieren und die liebevoll handgearbeiteten Sachen, die die Damen das ganze Jahr über fabrizieren, begutachten und erwerben, zum anderen stehen dort zwei Spendenboxen. Unter dem Motto „Stifte machen Mädchen stark“ sammeln die Frauen leere Schreibgeräte. Diese werden weitergeschickt und recycelt.

Mit dem Recyceln von Stiften wird ein Team von Lehrern und Psychologen unterstützt, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon den Schulunterricht ermöglicht. Für 450 Stifte kann ein Mädchen komplett mit Schulmaterial ausgestattet werden und ihm wird so die Tür für eine bessere Zukunft geöffnet.

Wer also ausgediente Schreibgeräte wie Kugelschreiber, Gelschreiber, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel (auch Tipp-Ex-Fläschchen), Füllfederhalter oder Patronen zu Hause hat, kann diese am Sonntag abgeben. Nicht erlaubt sind Klebestifte, Radiergummis, Lineale oder Bleistifte.

Zudem beteiligt sich der Frauenbund an der von der Firma Freitag ins Leben gerufenen Spendenaktion „Leon lernt laufen“. Um dem Sohn eines Mitarbeiters, der unter körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen leidet, da er mit 660 Gramm viel zu früh auf die Welt kam, eine adäquate Therapie zu ermöglichen, werden nun noch tragfähige Schuhe aller Art und Größen gesammelt.

Leon hat bei einer Intensivtherapie in der Slowakei schon viel dazu gelernt. Die Ärzte empfehlen diese Art der Therapie zweimal im Jahr. Allerdings lehnt die Krankenkasse jegliche Übernahme ab und die Familie muss selbst dafür aufkommen. Auch die Schuhe werden recycelt und helfen so, Gutes zu tun. Die Schuhe können ebenfalls am Sonntag beim Frauenbund abgegeben werden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht