MyMz
Anzeige

Musical

Mit „Trommelinho“ um die Welt

Berngauer Schüler gingen auf eine musikalische Reise. Geübt hatten sie in Workshops mit Mario Argandona.

Auf großer Abenteuerreise: Trommelino und seine Freunde Foto: Schrafl
Auf großer Abenteuerreise: Trommelino und seine Freunde Foto: Schrafl

Berngau.„Auf die Trommel, fertig los!“ Unter diesem Motto unternahmen die Schüler und Lehrkräfte beim Schulfest eine schwungvolle, von Trommelwirbeln, Tänzen und Liedern begleitete Abenteuer-Weltreise durch die verschiedenen Kontinente, so nach Australien, China, Brasilien, Afrika und Amerika. Trommelnd, singend und tanzend lernten sie dort verschiedene Tiere, Sprachen, Rhythmen, Lieder und Tänze kennen.

„Hallo Freunde, Merhaba, Bom Dia, Shalom, Ni Hao“, sangen die jungen Trommler aus vollem Hals und lernten ganz nebenbei, wie man sich in verschiedenen Sprachen begrüßt. Sie begleiteten „Trommelinho“ mit seiner Trommelflugmaschine zum berühmten „Sonnen-Mond-Fest“.

In den Tagen zuvor hatten die Schüler in Workshops mit Mario Argandona von der „Argandona Trommelwelt“ getrommelt, was das Zeug hält, und mit voller Begeisterung gesungen, getanzt und und geklatscht. Die Schüchternen wie die Mutigen waren mit großem Eifer dabei und man merkte, dass so manches Kind über sich selbst hinauswachsen war. Mehr als einmal zitterte der Hallenboden, wenn alle mit voller Pulle und in (fast immer) gleichem Rhythmus die afrikanischen Djembe-Trommeln zum mächtigen Klangkörper machten.

Doch es gab auch sanfte Töne, je nachdem welchen Menschen und Tieren Trommelinho und seine Freunde auf der Abenteuerreise um die Welt begegneten. Dem Start mit dem Lied „Hallo Freunde“ in verschiedenen Sprachen folgte eine bunte Palette von Begegnungen in fernen Landen, so mit Kängurus, den Pandabären, den Elefanten im Urwald und den Cherokee-Indianern in Amerika.

„Wir wollen den Kindern den Spaß am Musizieren in der Gruppe vermitteln und ihnen Selbstbewusstsein geben“, erklärt Mario Argandona. Nach Auffassung von Schulleiterin Maria Gebhardt war es „ein sehr gelungenes Projekt, bei dem die Schüler viel lernten, aber auch ihre Freude und viel Spaß hatten.“

Für das leibliche Wohl hatten beim Schulfest die engagierten Mitglieder des Elternbeirats und die 7. Klasse, die leckere Cocktails und Pizzabrötchen kredenzte, gesorgt. (nsf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht