MyMz
Anzeige

Versammlung

Mitgliederzahl steigt ständig

Der VdK-Kreisverband entwickelt sich prächtig. Es wurden Nachzahlungen von fast einer Million Euro für die Mitglieder erreicht.
Von Doris Distler

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihren Einsatz geehrt. Foto: Pahl
Zahlreiche Mitglieder wurden für ihren Einsatz geehrt. Foto: Pahl

Lauterhofen.Bei der Kreisarbeitstagung des VdK waren alle 21 Ortsverbände vertreten. Nach der Begrüßung durch die Kreisvorsitzende Antje Dietrich lobten sowohl Landrat Willibald Gailler als auch Bürgermeister Ludwig Lang die gute Arbeit des VdK, der flächendeckend vor Ort gut aufgestellt sei und seine wichtige Bedeutung für die Menschen, die „nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.“

In ihrem Rechenschaftsbericht gab Dietrich einen Rückblick auf ihre Tätigkeit und die Termine, die sie im vergangenen Jahr und auch schon heuer wahrgenommen hatte. Highlights 2017 waren die 70-Jahrfeier des VdK Landesverbands in München und die des Kreisverbands in Neumarkt, außerdem die Teilnahme an der mehrtägigen Bezirksausschusstagung in Thyrnau, die gemeinsam mit dem Bezirksausschuss von Niederbayern durchgeführt wurde. Außerdem hatte der Kreisverband im Juni einen Infostand vor dem Neumarkter Rathaus und einen Tag der offenen Tür, bei dem ein Fahrlehrer sein behindertengerechtes Fahrschulauto vorführte. An der Großveranstaltung des Landesverbands in Weiden, die anlässlich der Bundestagswahl stattfand und unter dem Motto „Soziale Spaltung stoppen“ stand, nahm der Kreisverband mit 60 Personen teil. Außerdem besuchte die Kreisvorsitzende zahlreiche Jahreshauptversammlungen, Geburtstage und sonstige Veranstaltungen in den Ortsverbänden.

Großveranstaltung zur Wahl

Auch heuer sind verschiedene Veranstaltungen geplant, unter anderem der traditionelle Aktionstag Ende Juni, eine Großveranstaltung zur Landtagswahl in Neunburg vorm Wald am 27. Juli sowie eine Fahrt nach Bamberg im September.

Dietrich bedankte sich bei Vorstandskollegen und Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit und teilte mit, dass die langjährige Kreisgeschäftsführerin Inge Bleicher im Sommer in den Ruhestand gehen und dass der bisherige Sozialrechtsberater Korbinian Keil ihre Nachfolge antreten wird.

Die Kreisgeschäftsführerin nannte in ihrem Rechenschaftsbericht viele Zahlen: Im vergangenen Jahr wurden in der Kreisgeschäftsstelle 5839 Beratungen durchgeführt, 1163 Anträge gestellt, 456 Widersprüche gestellt und 119 Klagen eingereicht, außerdem wurde noch in sieben Fällen Berufung eingelegt. Für die Mitglieder wurden Nachzahlungen in Höhe von 917401 Euro erreicht. Auch die Mitgliederzahlen steigen stetig an, so zähle der Kreisverband zum 31. Dezember genau 9503 Mitglieder. Großes Lob gab es für die eifrigsten Mitgliederwerber. Als kleine Anerkennung erhielten alle einen Gutschein von Aktives Neumarkt. Die Kassiererin des Kreisverbands Susanne Dittmann konnte auf einen ausgeglichenen Haushalt verweisen.

Delegierte gewählt

Die anwesenden Delegierten wählten dann per Akklamation Delegierte und Ersatzdelegierte, die im nächsten Jahr den Kreisverband Neumarkt beim Landesverbandstag in München vertreten werden. Als Delegierte wurden Susanne Dittmann und Heiner Boßle und als Ersatzleute Peter Schmid und Werner Schuppe gewählt. Die Kreisvorsitzende ist automatisch dabei, da sie seit 2015 im Landesverbandsausschuss tätig ist.

Die Kreisvorsitzende Antje Dietrich bedankte sich bei den Geehrten. Auch die Kreisgeschäftsführerin Inge Bleicher, der zukünftige Kreisgeschäftsführer Korbinian Keil, Landrat Willibald Gailler und der Bürgermeister der Marktgemeinde Lauterhofen, Ludwig Lang gratulierten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht