mz_logo

Region Neumarkt
Donnerstag, 20. September 2018 26° 1

Freizeit

Mittelalter hält Einzug in Parsberg

Das Spectaculum Nordgavia dreht das Rad der Zeit zurück. Ritter, Edelleute und fahrendes Volk übernehmen das Burgareal.
Von Peter Tost

Das Puppentheater Fadenreych entführt Kinder und Erwachsene in die Welt der Fantasie. Foto: Stefan Uebach
Das Puppentheater Fadenreych entführt Kinder und Erwachsene in die Welt der Fantasie. Foto: Stefan Uebach
Gaukler und Spielleute sorgen für Kurzweil. Foto: Anna Pöller
Gaukler und Spielleute sorgen für Kurzweil. Foto: Anna Pöller

Parsberg.Bereits zum neunten Mal halten am 12. und 13. Mai Ritter, Edelleute, Handwerker und fahrendes Volk Einzug in Parsberg und schicken die Burg und den angrenzenden Stadtpark zurück in längst vergangene Zeiten. Das Spectaculum Nordgavia hat sich zu einem der Höhepunkte im Parsberger Veranstaltungskalender entwickelt und zieht inzwischen Tausende von Besuchern aus der ganzen Region und sogar darüber hinaus an.

„Wir haben eine gute Nachricht für unsere treuen Besucher“, sagt Andi Pöller, der mit seinen Kollegen Andreas Riepl und Florian Krotter die Großveranstaltung organisiert. „Auch der Gaukler Jolandolo vom Birkenschwamm wird sich nach langer Abwesenheit erneut die Ehre geben und die Lachmuskeln der Besucher strapazieren.“

Eindrucksvolle Luftartistik

Der Burggarten ist die gute Stube des Spectaculums. Foto: Anna Pöller
Der Burggarten ist die gute Stube des Spectaculums. Foto: Anna Pöller

Erstmals werde es beim Spectaculum mit dem Theatro Artistico auch eindrucksvolle Luftartistik und Akrobatik zu bestaunen geben. Aber natürlich werden an dem Wochenende wieder allerlei verschiedenartig gewandete Bürger, Bauern, Adelige und Handwerker anzutreffen sein und das Burgareal wird zum Schauplatz eines farbenprächtigen Markts. Dort erfahren die Besucher auch vieles über mittelalterliches Handwerk. Dazu gehören Töpfern, Scherenschleifen und Zinngießen genauso wie Glasbläserei, Schmiedekunst oder Bogen bauen.

„Darüber hinaus werden große und kleine Vagabunden bei einer Runde im mittelalterlichen Holzriesenrad oder beim Brettchenweben ihre wahre Freude haben“, verspricht Andi Pöller. Die Besucher können ihre Fähigkeiten beim Bogenschießen unter Beweis stellen oder beim Kartenleger schon mal einen Blick in die Zukunft wagen. Für Kinder wird Ponyreiten angeboten. Darüber hinaus werden auch wieder viele Händler ihre Waren anbieten – darunter auch mittelalterliche Speisen und Getränke.

Programm auf drei Bühnen

Am Samstagabend gibt es eine große Feuershow. Foto: Anna Pöller
Am Samstagabend gibt es eine große Feuershow. Foto: Anna Pöller

Wer nach dem Schlendern durch Markt und Lagerleben eine Pause braucht, der kann es sich vor einer der drei Bühnen gemütlich machen und den Spielleuten von Koenix aus der Schweiz oder den Freivögeln zuhören. „Das Gaukler Duo Max und Moritz wird neben dem Puppentheater Fadenreych besonders für die kleinen Gäste für Kurzweil sorgen“, sagt Pöller.

Komplettiert wird das Spectaculum durch eine Feuershow am Samstagabend sowie durch viele weitere Attraktionen wie etwa Stelzenläufer oder Bettler. Zusätzlich bieten die Lagergruppen im Stadtpark wieder einen Einblick ins mittelalterliche Leben.

Bereits am Freitag, 11. Mai, steigt das Open Air unter dem Motto „Das Spectaculum rockt.“

Lesen Sie mehr

Weitere Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Das Spectaculum Nordgavia

  • Festival

    Bereits am 11. Mai heißt es wieder „Das Spectaculum ROCKT“. Mit Abräumern aus der Szene wie Versengold und Feuerschwanz begrüßen die Veranstalter noch Paddy And The Rats aus Ungarn und Koenix aus der Schweiz auf der Burg Parsberg. Wer ein Konzertticket besitzt, bekommt vergünstigten Zutritt zum Markttreiben am Samstag. Nähere Informationen zum Konzerttag sowie zum Mittelalterfest am Samstag und Sonntag gibt es auf www.spectaculum-nordgavia.de.

  • Zeiten und Kosten

    Die Öffnungszeiten sind am Samstag, 12. Mai, von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag, 13. Mai, von 11 bis 20 Uhr. Am Samstag findet ab 24 Uhr eine Aftershowparty im Burginnenhof statt. Freien Eintritt haben Kinder bis sechs Jahre, von sieben bis 17 Jahre kostet das Tagesticket 3,50 Euro, das Zwei-Tagesticket fünf Euro, Erwachsene zahlen für das Tagesticket sechs und für das Zwei-Tagesticket acht Euro. Von „Kopf bis Fuß Gewandete“ zahlen einen Euro weniger.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht