MyMz
Anzeige

Neumarkt

Münsterkrippe zeigt Empfängnis

In gut neun Monaten ist Weihnachten.

Erzengel Gabriel kündigt Maria in Nazareth die Geburt ihres Sohnes Jesus an. Diese Szene zeigt die Münsterkrippe. Foto: Josef Wittmann
Erzengel Gabriel kündigt Maria in Nazareth die Geburt ihres Sohnes Jesus an. Diese Szene zeigt die Münsterkrippe. Foto: Josef Wittmann

Neumarkt.Da wird in der Münsterkrippe die Verkündigung des Engels an Maria gezeigt. Das Fest betrachtet die Menschwerdung des Gottessohnes und zählt deshalb zu den „Herrenfesten“. Es wird neun Monate vor der Geburt Jesu gefeiert, also am 25. März. Der Erzengel Gabriel kommt zu Maria nach Nazareth und kündigt ihr die Geburt ihres Sohnes Jesus durch die Kraft des Heiligen Geistes an. Dazu gibt es in der Münsterkrippe wieder ein neues Bild. Der barocke Krippenengel ist kein süßlicher Nazarenerengel, er hat nicht einmal Flügel. Ein barocker Engel ist nicht eine menschenähnliche Erscheinung oder eine kindgerechte Lichtgestalt, sondern ein „Machtwesen“, ein himmlischer Bote.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht