MyMz
Anzeige

Fasching

Narren feierten im Keltensaal

Bei der Prunksitzung der Faschingsgesellschaft Hohenfelser Land blieb kein Auge trocken. Auch die Garden begeisterten.
Von Simon Vogl

Die Jugendprinzengarde zeigte ihr Können.  Fotos: Vogl
Die Jugendprinzengarde zeigte ihr Können. Fotos: Vogl

HOHENFELS.Ganze Heerscharen von Faschingsfreunden machten sich am Wochenende auf in den Hohenfelser Keltensaal. Anlass dazu boten die beiden Prunksitzungen der Hohenfelser Faschingsgesellschaft unter dem Dach der Kolpingsfamilie.

Schon beim Erklimmen der Treppe zum festlich-karnevalesk geschmückten Saal standen die vier Hohenfelser Garden Spalier. Die auf den Tischen verteilten Klatschpappen sorgten die Abende hindurch für eine tolle Klangkulisse, ebenso die als Schlümpfe verkleidete Kolping-Jugendblaskapelle, die unter Leitung von „Mama Schlumpf“ Dirigentin Lucia Bäuml eine formidable Leistung bot. Die Prinzenpaare, das sind Prinzessin Theresa I. und der aus Ramspau stammende Prinz Christoph I., sowie das Jugendprinzenpaar, Ihre Lieblichkeit Elena I. und Seine Tollität Florian I., übernahmen die Begrüßung und stellten sich vor, bevor sie eine heiße Sohle aufs Parkett legten.

Christoph I. dankte für die freundliche Aufnahme im Hohenfelser Land und ließ sein mächtiges Organ für ein dreifaches „Hohenfels weiß-blau, Helau“ erklingen. Die elfköpfige Bambini-Garde zeigte zuerst ihr schon beachtliches Können, gefolgt von den sieben Mädels der Kindergarde. Auch die große Jugendgarde um das Jugendprinzenpaar zauberte unter dem großen Beifall der Zuschauer tolle Choreographien auf die Bühne.

Bei den Sketchen gab es viel zu lachen.
Bei den Sketchen gab es viel zu lachen.

Den Abschluss bildete der Gardetanz der Prinzengarde. Mit dem Showtanztreffen am Samstag im Keltensaal steht für die Faschingsgesellschaft ein weiterer Höhepunkt ins Haus. Getreu dem diesjährigen Motto „Over the Galaxy“ zeigten die Garden später ihren Showtanz. Auch Julia Koller und Michael Neumeier, die durch den Abend führten, blieben dem Thema treu und waren als „Bavaria One“-Astronauten kostümiert. Den vollen Saal führten sie nicht zuletzt augenzwinkernd auf die nahende Kommunalwahl zurück.

Weitere Sketche

  • Ratschweiber:

    Barbara Reisinger und Gabi Dechant sorgten mit Hohenfelser Interna für Erheiterung.

  • Neuer Zweig:

    Ein Sketch brachte eine Selbsthilfegruppe für Phobiker als neuen Zweig der Kolpingsfamilie ins Spiel.

  • Lesestunde:

    Prinz Christoph I. und Adjutant Dominik dokumentierten den Wandel im Verhalten geschlechtsreifer Paare.

Gabi Dechant und Ulrike Walter warfen im neuen Format „Bistrotalk“ einen humorvollen Blick auf die Geschehnisse der vergangenen Monate. Nachwuchs-Büttenredner David ließ das Publikum an seiner ersten Open Air-Erfahrung, der Fronleichnamsprozession, teilhaben. Witzekönig Franz Weigert brachte mit seinen Schenkelklopfern das Zwerchfell so manchen Besuchers heftig zum Erbeben.

Pfarrer Udo Klösel, Seelsorger in Hohenfels bis 2017, beteiligte sich als Überraschungsgast an zwei Sketchen. Einmal ging es um eine kleptomanische Schlafwandlerin, die den Kolpingchor zu einer Suada verleitete. Das andere Mal sorgten die Phobien einer Selbsthilfegruppe für Gelächter. Als Oma verkleidet berichtete Dietmar Feuerer über seine Erlebnisse in einem Nobelrestaurant. Nach vier kurzweiligen Stunden versammelten sich alle zum gemeinsamen Schlussbild.

Mehr Meldungen aus dem Landkreis Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht