MyMz
Anzeige

BayernLab

Neue Plattform für Jedermann

Auf 360 Quadratmetern kann man sich jetzt kostenfrei dem digitalen Zeitalter widmen.
Von Gerd Schlittenbauer

Ab sofort kann jeder die digitale Spielwiese nutzen. Foto: Schlittenbauer
Ab sofort kann jeder die digitale Spielwiese nutzen. Foto: Schlittenbauer

Neumarkt.„Anschauen, anfassen, ausprobieren“ – und das kostenlos: Wo kann man das heute noch ohne Probleme? Auf jeden Fall im neuen BayernLab in der Nürnberger Straße 2a. Großer Bahnhof herrschte bei der Eröffnung am Freitagvormittag. Finanz- und Heimatminister Albert Füracker war gekommen, um das siebte BayernLab im Freistaat zu übergeben.

Zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Kirche und Wirtschaft, von Schulen und vom Schulamt konnte der Leiter des Neumarkter Vermessungsamtes, Ludwig Seger, willkommen heißen. Albert Füracker hielt die Festrede, OB Thomas Thumann und Landrat Willibald Gailler sprachen Grußworte. „Das BayernLab ist eine Einrichtung für die ganze Bevölkerung“, erklärte Ludwig Seger. Auf insgesamt 360 Quadratmetern Fläche könne man sehen, „was digital möglich ist, welche Probleme oder was es Neues gibt.“ Das Angebot wendet sich an Privatpersonen jeden Alters, die im BayernLab einfach mal schnell eine Mail schreiben wollen oder auch an Schüler, die dort zum Beispiel über einen längeren Zeitraum hinweg Arbeiten für die Schule fertigstellen können.

„Es ist eine offene Plattform für Jedermann, die Chancengleichheit ermöglicht, aber auch auf Risiken hinweisen soll“, sagte Albert Füracker. In den sechs BayernLabs habe man bisher bereits 40 000 Besucher gezählt. „Es ist auch ein Angebot an Schulen, im BayernLab ihren Unterricht zu gestalten“, sagte Füracker. „Auch Vertreter der Wirtschaft sind zum Austausch eingeladen.“ Das Amt für Digitalisierung und Vermessung habe eine zusätzliche Aufgabe bekommen, Hartmut Friedl werde das BayernLab leiten.

Filetstück ist der große Multifunktionsraum. Daneben ist ein Raum mit Computer-Arbeitsplätzen, ein Video-Konferenzraum, es gibt schnelles Internet und kostenloses WLAN. Anhand eines Exponats kann man sich über den Stand der Dinge bei der Robotik informieren und Virtual Reality Brillen führen zum Beispiel durch die Schlösser von König Ludwig II.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht