MyMz
Anzeige

Versammlung

Neumarkt: Junge Führung bei den Baskets

Der Pionier des Neumarkter Basketballs, Günter Stagat, legt nach 24 Jahren sein Amt in die Hände seiner Nachfolger.
Von Gerhard Hahn

Die drei Vorsitzenden der Fibalon Baskets: Jürgen Ehrnsberger (m.) Max Richter (l.) Bernhard Dehn (r.) Foto: Hahn
Die drei Vorsitzenden der Fibalon Baskets: Jürgen Ehrnsberger (m.) Max Richter (l.) Bernhard Dehn (r.) Foto: Hahn

Neumarkt.Zum Abschluss eines sportlich erfolgreichen Jahres hat Günter Stagat nach 24 Jahren in vorderster Position für den Neumarkter Basketballsport sein Amt in jüngere Hände gelegt.

In seiner nach vorne blickenden Abschiedsrede bei der Mitgliederversammlung im Woffenbacher Gasthaus Hiereth zeigte Stagat den 24 erschienenen Wahlberechtigten noch einmal den Weg auf, der die Fibalon Baskets zum – mit derzeit 264 Mitgliedern, davon über 100 neue in den letzten drei Jahren – größten Basketballclub der Oberpfalz (210 aktive Spieler) werden ließ.

Der ohne Punktverlust zum Meister der Bayernliga gekürte, postwendende Rückkehrer in die 2. Regionalliga bei den Herren und der Verbleib der Damen in der Bayernliga konnten ebenso gefeiert werden wie die herausragenden Leistungen des Nachwuchses, den Maximilian Richter besonders hervorhob. Mit 15 Trainern für 13 Teams wurde richtig herangeschafft seit den Anfängen 1994, als in der Grundschule Pölling alles begann.

Bereits 1996 wurde im neu gegründeten Basketball-Bezirk Oberpfalz der Spielbetrieb angemeldet und ein Jahr später gründete sich das erste Jugendteam männlich, 1998 folgte eine U16 weiblich. Stagat wurde im gleichen Jahr zum Jugendreferenten der Oberpfalz bestellt. 1999 wechselte die Abteilung von Woffenbach nach Stauf. 2015 musste sich die Abteilung jedoch selbstständig machen, wie Stagat berichtete, der für drei Jahre zum Vorsitzenden des neuen Clubs gewählt wurde.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Neuwahlen:

Neuwahlen

  • Vorsitzender:

    Jürgen Ehrnsberger, Stellvertreter Maximilian Richter, zweiter Stellvertreter Bernhard Dehn

  • Weitere Posten:

    Kasse: Anita Vöstner; Vereinsmarketing: Servet Alaca; FSJ: Nick Kleinöder; Präsidentschaftsmitglieder: Tobias Weber, Anita Vöstner, Servet Alaca, Nicole Stagat, Maximilian Bauer und Philipp Hortolani (ngh)

Aufbruch mit neuer Crew

Nun trat er, wie auch Schatzmeister Herbert Drescher, Roland Ehrnsberger und Andreas Neu, nicht mehr an, um so einer im Schnitt knapp 30-jährigen neuen Führungscrew zu neuen Aufbrüchen zu verhelfen, Die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Förderverein (Katrin Neu), mit den Franken Tornados und Brose Baskets Bamberg soll bestehen bleiben. Die Nachwuchsarbeit an den Neumarkter Grundschulen erbrachte im letzten Jahr 13 neue Vereinsmitglieder und soll ebenfalls verstärkt fortgeführt werden.

Dazu soll aber auch die Heranführung der Basketballkinder an größere Turniere in Deutschland angegangen werden. „Denn, wenn sie auch am Anfang etwas verkloppt werden, wie wir damals auch, so bleiben diese Erinnerungen ein Sportlerleben lang wach“ erzählte der 22-jährige Max Richter. Herbert Drescher konnte ebenfalls positive Zahlen für ein notwendiges finanzielles Polster präsentieren.

Bevor es an die Neuwahlen ging, brachte Wahlleiter Uli Hofmann noch die Satzungsänderung nach der BLSV Mustersatzung zum Datenschutz einstimmig in trockene Tücher. Der neue Vorstand, der jetzt die zweite dreijährige Wahlperiode seit Gründung der Fibalon Baskets in Angriff nimmt. Anschließend fanden die Neuwahlen statt (siehe Infokasten). Neue Kassenprüfer sind Tobias Link und Herbert Drescher.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht