MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Neumarkt wurde zur Flaniermeile

Viele Besucher nutzen das Frühlingswetter zum Einkauf in der Innenstadt, auf dem Jahrmarkt und dem Hobbykünstlermarkt.
Von Heike Regnet

  • In der Neumarkter Innenstadt nutzen viele Besucher das schöne Wetter für einen Einkaufsbummel.. Foto: Regnet
  • Bei strahlender Frühlingssonne nutzten viele die Gelegenheit, während des Einkaufsbummels in einem der Straßencafés eine kleine Pause bei einer Tasse Cappuccino oder Latte Macchiato einzulegen, ehe es weiter durch die Geschäfte ging. Foto: Regnet

Neumarkt.Reges Treiben herrschte am Sonntag in der Innenstadt, denn zum traditionellen Ostermarkt zog es bei strahlendem Sonnenschein unzählige Unternehmungslustige nach Neumarkt. Viele begannen ihren Einkaufsbummel am Volksfestplatz. Hier hatte der Osterjahrmarkt schon ab dem frühen Morgen geöffnet. Es folgte ein Abstecher in die kleine Jurahalle zum Hobbykünstlermarkt, ehe der Weg schließlich in die Innenstadt führte.

„Endlich lässt sich die Sonne mal wieder blicken – da mussten wir einfach raus“, sagte ein Ehepaar aus Berg. „Eigentlich brauchen wir ja gar nichts, aber irgendwas werden wir bestimmt finden.“ Schauen, bummeln, einkaufen und viele Bekannte treffen, war am Sonntag kein Problem, denn aus dem ganzen Landkreis und weit darüber hinaus waren die Gäste in die Stadt gekommen.

Citymanager Eisner zufrieden

Auf dem Volksfestplatz hatten schon am Sonntag morgen die Fieranten ihre Stände aufgebaut. Auch Palmkätzchen durften hier nicht fehlen. Beim Bummel durch die Marktstände gab es viel zu sehen. Foto: Regnet
Auf dem Volksfestplatz hatten schon am Sonntag morgen die Fieranten ihre Stände aufgebaut. Auch Palmkätzchen durften hier nicht fehlen. Beim Bummel durch die Marktstände gab es viel zu sehen. Foto: Regnet

„Das strahlende Wetter heute ist im Grunde für uns der gerechte Ausgleich für den verregneten Verkaufssonntag im November“, sagt Citymanager Christian Eisner und lacht. Mit seinem Team informierte er am Stand von aktives Neumarkt. über die Aktionen in der Stadt. „Bis Mittwoch läuft noch unser Ostergewinnspiel Eier-Jagd“, sagt Eisner. Wer in sechs der teilnehmenden Geschäfte einkauft und hierbei einen Aufkleber erhalten hat, kann am Gewinnspiel teilnehmen. So muss der Aufkleber nur auf den Spielschein und dieser dann in den Briefkasten von aktives Neumarkt e. V. in der Kastengasse 14. Fünf Gewinner können sich schließlich über je einen 100 Euro Neumarkter Geschenkgutschein freuen, weitere fünf Teilnahmescheine gewinnen je 10000 Regiocents im Wert von 100 Euro für die Regionaldovorteilskarte (regionaldo.de). „Und dann steht ja schon unsere nächste Aktion bevor“, sagt Eisner. So starten am 7. April die Pop-Up-Stores in der Klostergasse.

Probieren ist hier kein Problem: An den Ständen des italienischen Marktes gab es Spezialitäten aus verschiedenen Regionen Italiens. Foto: Regnet
Probieren ist hier kein Problem: An den Ständen des italienischen Marktes gab es Spezialitäten aus verschiedenen Regionen Italiens. Foto: Regnet

Ein Anziehungsmagnet am Sonntag war für viele Besucher der italienische Markt „I buon gustai“ in der Klostergasse. Hier boten verschiedene Regionen Italiens ihre Spezialitäten an und gerne wurde gekostet, probiert und schließlich so manche Ecke Bergkäse. Salami oder Schinken eingekauft. „Das ist ja fast so wie im Urlaub“, schwärmt Maria. „Vor allem heute bei dem Wetter, das ist einfach super.“

Tipps von den Profis

Voll besetzt waren am Sonntagnachmittag auch stets die Plätze in den Straßencafés und Eisdielen der Innenstadt, um bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen die Sonne zu genießen.

Geschnitzte Osterhasen, Ostereier mit Federn bestückt, filigran bemalt oder mit buntem Häkelkleidchen, Bilder und Grußkarten - in der kleinen Jurahalle gab es wieder viel Schönes und Ausgefallenes zu entdecken. Foto: Regnet
Geschnitzte Osterhasen, Ostereier mit Federn bestückt, filigran bemalt oder mit buntem Häkelkleidchen, Bilder und Grußkarten - in der kleinen Jurahalle gab es wieder viel Schönes und Ausgefallenes zu entdecken. Foto: Regnet

Viel zu sehen gab es am Sonntag auch in der kleinen Jurahalle. Dicht an dicht waren die Stände aufgereiht und das Angebot rund um Ostern war riesengroß. Gehäkelte Osterkränze, bunt bemalte Ostereier, geschnitzte oder auch aus massiven Holzstämmen gesägte Osterhasen, Acrylbilder und Spruchkarten, Schmuck, bunte Ostergestecke oder auch Marmeladen und Liköre – beim Gang durch die Standreihen gab es viel Schönes zu entdecken. Manch einer holte sich Anregungen für die eigene Osterdeko. Und auch hier gaben die Aussteller selbstverständlich gerne wertvolle Tipps.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht