mz_logo

Region Neumarkt
Dienstag, 17. Juli 2018 28° 2

Ausblick

Oberweilinger Wehr packt fleißig an

Die Kameraden bringen den Bau des Feuerwehrstadls voran. In Mantlach ist man in diesem Jahr als Pate gefordert.
Von Andreas Friedl

Langjährigen Mitgliedern dankte die Feuerwehr Oberweiling auf der Jahresversammlung mit Urkunden. Foto: Friedl
Langjährigen Mitgliedern dankte die Feuerwehr Oberweiling auf der Jahresversammlung mit Urkunden. Foto: Friedl

Velburg.Dass die Angehörigen der Feuerwehr Oberweiling großes Interesse an ihrem Verein haben, zeigte sich bei der Jahresversammlung, die am Samstag in der Gaststätte „Zur Adelburg“ in Hollerstetten stattfand. So konnte der Vorsitzende Klaus Zwickl etwa 40 Mitglieder sowie Bürgermeister Bernhard Kraus und Kreisbrandinspektor (KBI) Christian Schmid begrüßen.

In seinem Rückblick auf 2017 stellte Zwickl fest, dass die Feuerwehr Oberweiling abermals ein sehr gutes Bild abgegeben hätte. Einer der Höhepunkte sei das Patenbitten der Feuerwehr aus Mantlach gewesen, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Gründungsjubiläum feiere. Auch mit dem Bau des Feuerwehrstadls sei begonnen worden, so Zwickl.

In seinem Ausblick führte Zwickl den Besuch des Feuerwehrfestes in Mantlach an, bei der die Weilinger Feuerwehr der Patenverein sei. Zudem seien die Einweihung des Feuerwehrstadls und weitere Feierlichkeiten, wie Johannifeuer, Weinfest und Christbaumversteigerung sowie die Teilnahme am Florianstag in Pölling geplant.

Welche Personen geehrt wurden, erfahren Sie hier:

Treue Mitglieder der Feuerwehr

  • 20 Jahre:

    Markus Vatter, Jürgen Ziegaus

  • 30 Jahre:

    Peter Eichenseer

  • 40 Jahre:

    Lukas Götz, Johann Simon, Josef Simon, Vinzenz Achhammer, Johann Edenharter, Manfred Eichler

  • 50 Jahre:

    Konrad Schmitt, Pankraz Bögerl

  • 60 Jahre:

    Josef Pröbster

Für die Aktiven sprach erster Kommandant Martin „Fritz“ Eichenseer. Neben fünf Einsätzen, darunter zwei kleinere Flächenbrände und ein Kleinbrand, standen noch die Beseitigungen von zwei Ölspuren an. Großes Interesse, auch bei anderen Wehren, habe auch die Vorführung mit Schwimmsaugern gefunden. Auch bei Übungen zeigte die Feuerwehr ihren guten Ausbildungsstand. Zwei Gruppen haben Leistungsabzeichen abgelegt.

Für 2018 ließ Eichenseer seine Aktiven wissen, dass wieder mehrere Übungen und Schulungen auf der Tagesordnung stünden. Zudem sprach er kurz den Stand zum Kauf des Tragkraftspritzenfahrzeuges an, dessen Ausschreibung zum Monatsende auslaufe. KBI Schmid bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und gab Informationen. Bürgermeister Kraus lobte in seinen Worten das Engagement der Feuerwehr und sprach auch die Nutzungsvereinbarung für den Feuerwehrstadl an. Für Johannes Oettl, der als Schatzmeister zurückgetreten war, wurde Franziska Stiegler gewählt. Als Nachfolger für den zweiten Jugendwart Wolfgang Knerr wurde Oliver Schmidt gewählt.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt und der Region lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht