MyMz
Anzeige

Parkbucht wird zur Bushaltestelle

Die Verlegung ist nötig, weil die Schulstraße gesperrt ist. Falschparker zahlen 55 Euro.
von Vera Gabler

Geschäftsführer Thomas Fuchsgruber, Bürgermeister Eduard Meier, Hausmeister Stefan König und Schulleiter Markus Eigenstetter machten eine Ortsbegehung an der neuen Bushaltestelle  Foto: Vera Gabler
Geschäftsführer Thomas Fuchsgruber, Bürgermeister Eduard Meier, Hausmeister Stefan König und Schulleiter Markus Eigenstetter machten eine Ortsbegehung an der neuen Bushaltestelle Foto: Vera Gabler

Seubersdorf.Die einst als Parkplatz genutzte Bucht in der Regensburger Straße vor dem Haus von „Geschenke Wittl“ ist ab sofort eine öffentliche Bushaltestelle. Nach einem Ortstermin mit Christian Mader von der Verkehrsbehörde des Landratsamts Neumarkt, der Polizeiinspektion und den Vertretern der Gemeinde Seubersdorf ist die neue Bushaltestelle vorrangig für die Schulbusse abgenommen worden. Grund für die Verlegung ist der derzeitige Umbau des Rathausplatzes mit kompletter Sperrung der Schulstraße. Beim Ortstermin mit Bürgermeister Eduard Meier, Geschäftsführer Thomas Fuchsgruber, Schulleiter Markus Eigenstetter und Hausmeister Stefan König lobten sie nicht nur die Lösung für Kinder, die mit dem Bus zur Schule kommen. Immer wieder wollten Autofahrer die Bucht für einen kurzen Einkauf nutzen. „Das kann allerdings ab sofort sehr teuer werden“, sagt das Gemeindeoberhaupt. Das verbotene Parken auf dem Streifen einer ausgewiesenen Bushaltestelle koste 55 Euro.

König ergänzte als Hausmeister und Begleitperson für die Schulkinder, dass Busse die Bucht um 8 Uhr, 9.25 Uhr, 11.20 Uhr und 12.15 Uhr die Bucht anfahren würden. Geschäftsführer Fuchsgruber betonte, dass die Bucht aber nicht nur für die Schulbusse, sondern für den gesamten Linienverkehr, einschließlich des Rufbusses, frei zuhalten sei – und das von Montag bis Sonntag. Im Vergleich zur bisherigen Haltestelle entlang der Schulstraße, wo man auch für den Sonntagsgottesdienst und nach 17 Uhr parken durfte, sei dies an der Regensburger nicht erlaubt. Man hoffe, dass Autofahrer das Hinweisschild beachten.

„Ansonsten wird der Einkauf in den Geschäften etwas teurer“, bestätigte der Bürgermeister mit dem Hinweis, dass man auch nicht kurz vor und nach der Bucht auf der Regensburger Straße parken dürfe. Wie lange diese Bushaltestelle in Funktion sei, hänge von den Baumaßnahmen am Rathausplatz und in der Schulstraße ab. In der kommenden Woche sollen die Fräsarbeiten beginnen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht