MyMz
Anzeige

Partnerschaft

Parsberger zu Besuch bei den Freunden

Die Parsberger unternahmen eine Reise in die Partnerstadt Vic-le-Comte. Auch einige Schwimmer zeigten ihr Können.
Von Günter Treiber

Mit 70 reiselustigen Bürgerinnen und Bürgern ist das Partnerkomitee nach Vic-le-Comte zum 31. Jahrestreffen gefahren. FOTO: Wolfgang Janusch
Mit 70 reiselustigen Bürgerinnen und Bürgern ist das Partnerkomitee nach Vic-le-Comte zum 31. Jahrestreffen gefahren. FOTO: Wolfgang Janusch

Parsberg. Nach dem Lied „Urians Reise um die Welt“ von Matthias Claudius, konnten auch die Parsberger, die zu ihrem 31. Jahrestreffen zu den Freunden nach Vic-le-Comte gefahren waren, singen: „Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen, drum nahm ich meinen Stock und Hut und tät das Reisen wählen“.

Stock und Hut mussten sie allerdings nicht nehmen, sie sind ganz modern mit dem Bus gefahren, um die 1000 Kilometer der Freundschaft bequem zu überwinden. 70 Teilnehmer aus Parsberg und Umgebung haben sich auf den Weg gemacht.

Von Tschechen begleitet

Begleitet wurden sie von zwei Vertretern der befreundeten tschechischen Stadt Kdyne sowie einer Gruppe Jugendlicher der Edith-Stein-Realschule Parsberg. Wie Wolfgang Janusch unserer Zeitung berichtete, war die Reise von Erfolg gekrönt, mit vielen Erinnerungen und großartigen Erlebnissen verbunden. „Einmal etwas ganz anderes“, berichtete Janusch, „denn der Freitag war der Landwirtschaft gewidmet“. Bei einem Treffen in der „Halle du Jeu de Paume“ wurden durch landwirtschaftlich orientierte Vertreter aus Vic und Parsberg Gemeinsamkeiten gesucht und Unterschiede der Agrarwirtschaft in Bayern und der Auvergne durchleuchtet und diskutiert.

Dr. Ines Schmid hat das Gästegeschenk an den Schwimmverein in Vic-le-Comte überreicht. FOTO: Wolfgang Janusch
Dr. Ines Schmid hat das Gästegeschenk an den Schwimmverein in Vic-le-Comte überreicht. FOTO: Wolfgang Janusch

Davor war man in mittelalterlichen Felsenhöhlen unterwegs sowie im Thermalkurort Le Monte-Dore zu Füßen des beeindruckenden Gebirgsmassivs des Puy de Sancy. Da auch am Samstag das Wetter den Reisenden hold war, wurden zusammen mit den Gastgebern verschiedene Sehenswürdigkeiten der Auvergne besucht.

Bei den Reden der beiden Bürgermeister Roland Blanchet und Josef Bauer sowie den beiden Komiteevorsitzenden Jean-Claude Aresté und Sarah Loré ging es vor allem um Dankesworte. Dank an diejenigen, die sich über all die Jahre für die Partnerschaft eingesetzt haben und stets dafür sorgen, dass sie auch in Zukunft Bestand hat. An diesem Abend, an dem kräftig gefeiert wurde, wurde auch von der Parsberger Delegation das Gastgeschenk überreicht. Eine Keramik, gestaltet von der Künstlerin Helga Loré.

Eine Sonderaufgabe erhielt Dr. Ines Schmid. Sie durfte an den Schwimmclub Vic-le-Comte eine Arbeit der Stein-Bildhauerin Hanna Rothenbücher überreichen. Das war für die Vorsitzende der Schwimmabteilung des TV Parsberg aber noch lange nicht alles. Dr. Schmid hatte einige Athleten aus ihrem Verein dabei, die dann bei den Bezirksmeisterschaften außer Konkurrenz mitschwimmen durften.

Die Musikgruppe ESR spielte

Johanna Wolf, Maike Urschel, Elisa Stelzer und Thomas Liebold wagten sich ins Clermont-Ferrand-Wasser unter der Vereinsbezeichnung „Berre Mixtes“. Johanna Wolf war zweimal im Becken. Bei 50 Meter Freistil erreichte sie eine Zeit von 0:39,21; für 50 Meter Schmetterling benötigte sie 0:38,18. Elisa Stelzer war bei den 50 Meter Freistil dabei und schwamm 0:44,85. Maike Urschel war zweimal unterwegs. 50 Meter Rücken schaffte sie in 0:39,91 und bei 800 Meter Freistil war sie mit 11:39,11 unterwegs und wurde fünfte. Ebenfalls mit zwei Starts war Thomas Liebold dabei: 50 Meter Schmetterling 0:33,75 und 50 Meter Freistil 0:31,56. Beim abschließenden gemeinsamen Festabend spielte die mitgereiste Musikgruppe ESR Parsberg und erhielt viel Applaus.

Die Partnerstadt

  • Vic-le-Comte

    Das ist eine französische Gemeinde in der Region Auvergne-Rhône-Alpes, im Département Puy-de-Dôme, im Arrondissement Clermont-Ferrand und im Kanton Vic-le-Comte.

  • Lage

    Die Gemeinde von 18,09 Quadratkilometern Größe liegt im Tal des Flusses Allier auf 331 bis 806 Meter Meereshöhe und hat 5027 Einwohner. Die Stadt wurde von Galliern begründet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht