mz_logo

Region Neumarkt
Donnerstag, 19. Juli 2018 28° 2

Neumarkt

Passionsmusik erklingt in der Christuskirche

Am Karfreitag findet um 17 Uhr in der Evangelischen Christuskirche ein Chor- und Orchesterkonzert

Sopranistin Anja Zügner singt in der Christuskirche. Foto: anna.s. – Dresden
Sopranistin Anja Zügner singt in der Christuskirche. Foto: anna.s. – Dresden

Neumarkt.statt. Das Konzert am Karfreitag ist schon seit vielen Jahren zur Tradition geworden. In diesem Jahr steht vokale und instrumentale Passionsmusik der Barockzeit auf dem Programm. Die Evangelische Kantorei Neumarkt wird zusammen mit den Solistinnen Anja Zügner (Sopran) und Renate Kaschmieder (Alt) Johann Adolf Hasses „Miserere in c-Moll“ aufführen, eine Vertonung des 51. Psalms für die Karwoche. Die Musik des Dresdner Hofkapellmeisters Johann Adolf Hasse, der den Beinamen „Il divino Sassone“ (der göttliche Sachse) erhielt, ist sehr ausdrucksstark und klangschön. Außerdem erklingt die Motette von Johann Sebastian Bach „Der Gerechte kommt um“.

Die Sopranistin Anja Zügner, geboren in München, studierte zunächst bei Prof. Gisela Burkhardt-Mühlbach, ab 2005 bei Prof. Christiane Junghanns an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Sie besuchte dort auch die Lied- und Konzertklasse von Prof. Olaf Bär und schloss ihr Aufbaustudium mit Auszeichnung ab. Anja Zügner arbeitete als Solistin im Konzertfach unter anderem mit Hans-Christoph Rademann (Dresdner Kammerchor), Hans-Jörg Albrecht (Münchener Bachchor), Ludwig Güttler (Virtuosi Saxoniae), Konrad Junghänel (Cantus Cölln) und dem Dresdner Kreuzchor zusammen.

Engagements führten sie in die Kölner Philharmonie, den Herkulessaal der Residenz München, die Dresdner Philharmonie, die Frauenkirche und Kreuzkirche in Dresden, die Tschaikowsky Concert Hall Moskau, das Konzerthaus und die Philharmonie Berlin sowie in den Berliner Dom. Ihr umfangreiches Oratorien-, Lied- und Konzertrepertoire umfasst Werke von der Renaissance bis zur Gegenwart, die durch bereichernde Erfahrungen im Opernfach ergänzt werden.

Anja Zügner nahm an Meisterkursen unter anderem von Peter Schreier, Sibylla Rubens und Christian Elsner teil und erhielt im Bereich Alte Musik wichtige Impulse durch Ludger Rémy, Jill Feldman und Barbara Schlick. Solistisch wirkte Anja Zügner bei Rundfunkaufnahmen und CD-Einspielungen des MDR, RBB und des Carus-Verlages mit. Sie ist u.a. Stipendiatin des Carl-Maria-von-Weber-Stipendiums.

Seit 2011 hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg. Im Konzert in der Neumarkter Christuskirche wird Anja Zügner die Solokantate „Schaffe in mir Gott ein reines Herz“ von Dietrich Buxtehude interpretieren. Diese Kantate für Sopran, zwei Violinen und Basso continuo greift – wie Hasses Miserere – ebenfalls den Psalm 51 auf. Einen instrumentalen Akzent setzen die Solistinnen Beatrix Köhle (Oboe) und Katharina Zucker (Violine) mit Georg Philipp Telemanns Triosonate in c-Moll. Das Konzert dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Kultur

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht