MyMz
Anzeige

Tanz

Pinocchios rührende Geschichte

Ballettaufführung in der Schulturnhalle begeisterte die Zuschauer.
Barbara Blaser

Pia und Chiara Seitz bedankten sich im Namen aller Schülerinnen bei Julia Koderer und Katharina Schmidt.  Foto: Barbara Blaser
Pia und Chiara Seitz bedankten sich im Namen aller Schülerinnen bei Julia Koderer und Katharina Schmidt. Foto: Barbara Blaser

Berching.Wieder einmal öffnete sich in der Grund- und Mittelschule der Vorhang zu einer Aufführung der Ballettschule Berching unter Leitung von Julia Koderer. „Pinocchio“, ein Märchen für Kinder ab vier Jahren, wurde von Katharina Schmidt inszeniert. In Kooperation mit dem Musikgarten unter Leitung von Anja Scharpf, den Ballettgruppen aus Allersberg und dem Seniorenheim Berching war die Aufführung rundum gelungen.

„Weil sehr viele kleine Mädchen derzeit die Ballettschule besuchen, waren das Gewusel und die Aufregung vor der Premiere groß“, so Julia Koderer. Man kennt die Handlung von Meister Gepetto, dargestellt von Pia Seitz, der ein einsamer Mann war und aus einem Stück Holz eine Marionette machte. Er nannte sie Pinocchio. Getanzt wurde die rührende Geschichte in sieben Szenen. Dabei gab es auch eine Erzählerin. Therese Graf aus dem Seniorenheim saß in einem Ohrensessel und las in Pinocchios Geschichte ein, der beschließt, in die Schule zu gehen. Da tauchten plötzlich viele kleine Schulkinder auf, allesamt Mädchen und Buben des Musikgarten`s. Sie sangen das Lied „Du und ich“ und eroberten im Sturm die Herzen der Besucher. Aber auch die vielen Feen in ihren Kostümen, die etwas größeren Ballettelevinnen als Direktor des Marionettentheaters, die zwei Lustigen, eine Ordnungshüterin, Artistin und eine Königin stellten ihr Können unter Beweis.

Herrliche Musik, unter anderem von Igor Strawinsky, oder das Lied „Kleines Bübchen, freches Bübchen“ fanden Gefallen bei den großen und kleinen Zuschauern. Alle klatschten vor Begeisterung.

Im Zuschauerraum saßen die Eltern, Geschwister und Großeltern und viele winkten und waren stolz auf die Kinder. Chiara und Pia Seitz dankten nach der gelungenen Aufführung Katharina Schmidt, die nach der Aufführung nicht mehr an der Ballettschule in Berching unterrichtet, mit einer Blume. Zum Schluss sangen alle gemeinsam das Lied „Du und ich“. (ubb)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht