MyMz
Anzeige

Betrug

Polizei warnt vor dubioser „Gewinn-Post“

Polizei-Chef Helmut Lukas rät: „Man sollte diese Post einfach wegschmeißen.“

Neumarkt. So fängt ein Tag doch mal schön an. Man geht noch etwas verschlafen zum Briefkasten, öffnet routiniert die Post – und schau mal an: Gewonnen! Doch die spontane Freude hält nicht lange an. Ganz im Gegenteil: Schnell schlägt sie um in Verärgerung. Denn der Wisch, den man in seinen Händen hält, entpuppt sich bei genauer Betrachtung als dreiste Abzocke.

Auch eine Tagblatt-Leserin bekam die Tage vermeintliche Gewinn-Post – und zwar von Finanzdienstleistungen Schubert-Klein-Richter. Darin wurde der Frau mitgeteilt, dass ihr ein Guthaben von 980,07 Euro zustehe.

Sie könne das Geld am 12. Dezember in der Neumarkter Zweigstelle des Unternehmens abholen.

Helmut Lukas, Chef der Polizeiinspektion Neumarkt, warnt vor derlei dubioser Post: „Man sollte in solchen Fällen seinen gesunden Menschenverstand einschalten, denn: ,Wer hat schon einfach so Geld zu verschenken?!‘ Da wird versucht, die Leute zu verarschen.“ ein Rat an die vermeintlichen Gewinner: „Man sollte diese Briefe einfach wegschmeißen.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht