MyMz
Anzeige

Breitenbrunn

Prinz Fasching ging in Breitenbrunn in Flammen auf

Schon bei den Reden flossen Tränen.
Ines Greiner

Die Breitenbrunner nahmen gemeinsam Abschied. Foto: Ines Greiner
Die Breitenbrunner nahmen gemeinsam Abschied. Foto: Ines Greiner

Breitenbrunn.Und ein letztes Mal tanzte die Prinzengarde den Gardemarsch und das Prinzenpaar Anja I. und Tobias I. den Ehrentanz. Nach einigen Tanzeinlagen von Theo Stephan folgte der Showtanz. Und hier zeigte der Hofstaat schon Trauerflor.

Im Sternstecherreich in Breitenbrunn spielte sich das öffentliche Begräbnis von Prinz Fasching ab. Den Zug führte in tiefschwarzem Gewand ein mit Kapuzen vermummter Pfarrer samt Mesner gefolgt von den ebenso verhüllten Sargträgern und dem Fahnenträger an. Auch ein Fischträger war dabei. Zu diesem Anlass kam die zahlreiche närrische Trauergemeinde auf den Marktplatz. Sie alle nahmen tränenreichen Abschied.

„Wir haben uns heute zur späten Stunde versammelt, um unseren Bruder Prinz Fasching die letzte Ehre zu erweisen. Er war unser Vorbild. Für d’Lust und d’Liab, und fürs Lacha“, hieß es. Dann folgte die Erkenntnis: „Übertrieben host halt das letzte Faschingswochenende und des hot die s’Leben kost“.

Ein besonderes Mitgefühl richtete sich an die trauernde Witwe, sowie vor allem auch an die Gardemädels, die ebenfalls mit verweinten Augen und Wehklagen mit einer Kerze in der Hand zur Begräbnisfeier kamen. Anschließend wurde der Sarg geöffnet und der Leichnam, in Form einer Puppe, in Brand gesetzt. (pgi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht