MyMz
Anzeige

Gewalt

Reh im Sterben zurückgelassen

In einem Wald bei Neumarkt reißt ein Hund ein Reh. Statt den Vorfall zu melden fährt der Hundehalter davon.

Ein Hund griff nahe Neumarkt ein Reh an. Foto: Christophe Gateau/dpa
Ein Hund griff nahe Neumarkt ein Reh an. Foto: Christophe Gateau/dpa

Neumarkt.Am Freitagabend konnte ein Zeuge beobachten, wie ein Hund in einem Neumarkter Waldstück ein Reh riss. Doch der Halter floh dann mit seinem Tier. Das teilte die Polizei mit.

Am um 16.33 Uhr konnte in einem Waldstück in Neumarkt beobachtet werden, wie ein bislang Unbekannter seine drei Hunde im Wald frei herumlaufen ließ. Ein Zeuge sah laut Polizeibericht, wie einer der Hunde ein Reh riss. Der Hundehalter entfernte sich aus dem Wald, ohne sich um das verletzte Reh zu kümmern.

Jagdpächter wird verständigt

Kurz darauf verließen nach Angaben der Polizei vier Pkws den Parkplatz. Bei einem der Fahrzeuge handelte es sich um einen grauen VW Multivan, aus dem lautes Hundegebell zu vernehmen war. Der Jagdpächter wurde verständigt und erlöste das Reh.

Zeugen, die Hinweise zu dem Hundehalter und/oder dem grauen VW Mulitvan geben können, werden gebeten, Kontakt mit der Polizei Neumarkt aufzunehmen (0 91 81) 4 88 50.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht