MyMz
Anzeige

SC Pollanten feiert Waldfest

Zusammenhalt und Kameradschaft wurden großgeschrieben. Drei Tage wurde gefeiert – mit Fußball, Musik und Kabarett.
Von Franz Guttenberger

  • Die Geehrten des SC Pollanten mit Ehrenmitglied Georg Stampfer vorne r. Foto: Franz Guttenberger
  • Wolfgang Krebs überraschte als Angela Merkel Foto: Franz Guttenberger

Berching.POLLANTENEr sei froh und glücklich, dass alles so gut verlaufen ist, sagte der Vorsitzende des SC Pollanten, Markus Beyer. Rund 120 Aktive hatten zum Gelingen beigetragen. Ein großes Lob richtete Beyer an Doris Großmann und Manuel Blomenhofer vom Vergnügungsausschuss, die ein tolles Programm zusammengestellt hatten.

Das Waldfest wird seit elf Jahren mit einem Kabarettabend eingeläutet. Mit dem Parodisten und Kabarettisten Wolfgang Krebs und den Bayerischen Löwen bekamen die rund 450 Gäste Spaß und Unterhaltung. Es wurde zünftig, als Stoiber, Söder und Seehofer – die „Dreifaltigkeit der bayerischen Ministerpräsidenten“ – die Festzeltbühne in der Wiesenhaid betraten. Die Zuschauer tobten. Söder brachte die frohe Botschaft mit, die Monstertrasse in Pollanten sei gestorben ist. Auch als Bundeskanzlerin trat der Kabarettist auf und ließ Angela Merkel – in der Oberpfalz zu einem Bockbierfest eingeladen – sich wundern, dass Bock-Bier nicht aus einem Schafbock gebraut wird. In Krebs’ Lesart hat Merkel inzwischen alle Völker dieser Welt kennengelernt – eines aber bleibt ihr besonders rätselhaft: die Bayern.

Ein „Vorzeigeverein“

Die Bayerischen Löwen verbanden traditionelle Blasmusik mit poppigen, aber auch klassischen Melodien und spickten das Ganze mit einem hervorragenden A-cappellla-Gesang.

Am Samstag präsentierte sich der SC Pollanten mit seiner neuen Mannschaft gegen den Bezirksliga-Absteiger FC Holzheim. In der ersten Halbzeit hielten die Hausherren gut dagegen. Mit einem gerechten 0:0 ging man in die Pause. Kurz nach dem Wechsel schoss Neuzugang Sebastian Schön seine Farben mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste aus Holzheim kamen immer besser in Fahrt und siegten am Ende durch Tore von Niklas Gaida, Guney Bayram und Marc Orel mit 3:1. Am Abend standen zahlreiche Ehrungen an. Das ist Tradition beim Waldfest. Ehrenamtsbeauftragter Wolfgang Großmann und Bürgermeister Ludwig Eisenreich sprachen von einem Vorzeigeverein.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Matthias Blaser, Andreas Plank, Robert Wieseckl, Christian Seitz, Fabian Seitz, Sebastian Seitz, Fabian Dintenfelder und Michael Heislbert. Für 40 Jahre wurden Hans Kobras und für 50 Jahre Friedrich Blaser, Gerhard Breindl, Josef Großhauser, Wolfgang Großhauser, Peter Retzer, Richard Wolfrum und Alban Zäuner geehrt. Seit 60 Jahren ist Schiedsrichter Gerhard Großmann Mitglied und seit 7o Jahren Konrad Kellner.

Großartig: die Line-Dancers

Beyer ehrte am Samstag zudem Mitglieder, die in Vorstandschaft und Sportbetrieb mehrere Jahre aktiv waren. Dies sind Monika Böhm (Gymnastik), Gaby Zäuner (Step Aerobic), Christian Blaser, Manfred Schmdit, Thomas Sellerer und Konrad Biehler (beide Fußball). Für 100 Spiele im Trikots des SCP erhielten Andy Kipfstuhl und Manuel Seitz eine Auszeichnung und für 200 Spiele Stefan Rupp. Toptorjäger Martin Hirschberger brachte es auf 300 Spiele wie Philipp Stampfer.

Für einen gelungen Abend sorgten die „Stodlrocker" mit kräftiger Musik. Dazu gab es auch eine großartige Einlage der heimischen Line-Dancers. Wirtin Sieglinde Kellner und die OGV-Vorsitzende Renate Zeller sowie Rainer Hochreiter liefen zur Hochform auf. Das Waldfest setzte sich am Sonntag fort mit einem Festgottesdienst sowie Fußballspielen aller Nachwuchsmannschaften.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht