mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 16. Juli 2018 28° 8

Wetter

Schneeglätte sorgte für Unfälle

Im Landkreis Neumarkt vermeldete die Polizei keine Unfälle aufgrund der Witterung. Im Beilngrieser Raum dagegen krachte es.

Der Schnee verursachte einige Unfälle. Foto: Stefan Puchner/dpa
Der Schnee verursachte einige Unfälle. Foto: Stefan Puchner/dpa

Neumarkt.Aufgrund der Schneeglätte ereigneten sich am Wochenende vormittags und in der Nacht in der gesamten Oberpfalz insgesamt 45 Kleinunfälle, zehn liegengebliebene oder querstehende Lkw sowie vier Unfälle mit insgesamt sechs Leichtverletzten und einer mittelschwer verletzten Person. Das teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Sonntagvormittag mit.

„Im Landkreis Neumarkt war es erfreulicherweise relativ ruhig.“

Polizeikommissar Dominic Stigler

„Im Landkreis Neumarkt war es erfreulicherweise relativ ruhig“, sagte Polizeikommissar Dominic Stigler auf Nachfrage des Tagblatts am Sonntagmorgen. Er konnte nur zwei Unfälle in Berching vermelden. Die Hauptursache sei dabei aber nicht die Schneeglätte gewesen. Einmal wurde ein 49-jähriger Hyundai-Fahrer vom Gegenverkehr geblendet und kam dadruch von der Fahrbahn ab. Der andere Unfall war alkoholbedingt.

Drei Unfälle im Landkreis Eichstätt

Im Landkreis Eichstätt war die Witterung Ursache für fünf Unfälle. Drei davon seien laut Polizei schwerwiegender und nennenswert. Aufgrund der Schneeglätte konnte ein 30-jähriger Ingolstädter am Freitagabend gegen 22.45 Uhr in Arnsberg im Wiesgrund nicht mehr rechtzeitig bremsen und kam dadurch ins Schleudern. Bis der Citroen-Fahrer zum Stillstand kam, beschädigte er ein Verkehrszeichen, einen Gartenzaun sowie einen Stromkasten. Der Unfallfahrer blieb unverletzt, verursachte aber einen Gesamtschaden von 5400 Euro.

Von der Fahrbahn abgekommen

Der zweite Unfall ereignete sich am Freitagabend gegen 19.45 Uhr. Die 25-jährige Fahrerin musste aufgrund von leichten Verletzungen mit dem BRK ins Krankenhaus Kösching gebracht werden. Sie war mit ihrem Peugeot von Winden Richtung Bundesstraße 299 unterwegs, als sie auf Höhe des Waldstückes Heiligenholz ins Schleudern geriet. Der Pkw stellte sich an einer Buschreihe hochkant auf und kam dann auf der rechten Seite zum Liegen.

Zwei Bäume fielen auf fahrende Autos

Zwei Autofahrer hatten in der Nacht von Samstag auf Sonntag Glück im Unglück, als ihnen während der Fahrt Bäume auf das Auto fielen. Diese waren laut Polizeiangaben augenscheinlich aufgrund der hohen Schneelast gebrochen. Gegen 21.30 Uhr erwischte es einen 59-jährigen Alfa Romeo Fahrer, der von Kipfenberg Richtung Denkendorf unterwegs war. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Ein weiterer Autofahrer war gegen 1 Uhr am Sonntag von Kemnathen Richtung Irlahüll unterwegs, als ihm ein Baum auf die Motorhabe fiel. Es entstand an seinem Skoda ein Schaden von etwa 1000 Euro. Beide Fahrer wurden nicht verletzt. Insgesamt mussten die Feuerwehren im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Beilngries in der Nacht von Samstag auf Sonntag sechs Mal ausrücken um auf der Straße liegende Bäume zu entfernen.

Die Wettervorhersage für Ihre Region finden Sie hier.

Weitere Nachrichten aus der Region Neumarkt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht