MyMz
Anzeige

Verein

Schützen Schnufenhofen blicken zurück

Die Kreisversammlung des BSB ließ die Höhepunkte 2019 Revue passieren. Nächstes Jahr ist viel geplant.
Von Vera Gabler

Christian Emmerling und Heinrich Bierschneider ehrten die erfolgreiche Schützen und Marco Glas.  Foto: Vera Gabler
Christian Emmerling und Heinrich Bierschneider ehrten die erfolgreiche Schützen und Marco Glas. Foto: Vera Gabler

Seubersdorf.Die diesjährige Kreisversammlung des BSB Kreisverbandes hat im Dorfhaus in Schnufenhofen stattgefunden. Auch in diesem Jahr konnte Kreisvorsitzender Christian Emmerling einen Großteil von Vorsitzenden der insgesamt 32 Mitglieder willkommen heißen. In seinem Bericht erinnerte Emmerling an die Frühjahrsversammlung in Günching und als Höhepunkt an die 52. Friedenswallfahrt, die ebenfalls in Günching stattgefunden hatte.

Auch hatten wieder einige Mitglieder am Pflegeeinsatz am Soldatenfriedhof Futapass in Italien teilgenommen. Dabei wurden rund 70000 Quadratmeter Rasen gemäht, berichtete Emmerling, der selbst in Italien dabei war.

Weitere Termine

  • April:

    Der 25. April ist der Termin für die Bezirksversammlung.

  • September:

    Am 19. September steigt das KK-Schießen in Kadenzhofen.

  • Oktober:

    Am 16. Oktober folgt die nächste Kreisversammlung in Berching.

Nach Informationen aus der Bundeswehr, dem VdRBw und dem BSB-Präsidium berichtete Stefan Schmid über die Versicherung, bei welcher der BSB versichert ist. Unter anderem erläuterte er die Versicherung für die oft wertvollen Fahnen.

Nach weiteren Berichten des 3. Bürgermeisters Karl Solfrank in Bezug auf die Gemeinde Seubersdorf und Albert Staudigl zur SKK/RK Schnufenhofen übernahm Heinrich Bierschneider das Wort. Auch in diesem Jahr sei das KK-Schießen mit 52 Schützen durchgeführt worden. Bei der Siegerehrung der Männer-Mannschaften gratulierte er der Gruppe Reichertshofen 1 zum ersten Platz vor den Gruppen aus Burggriesbach und Velburg. Bei den Damen siegte die Mannschaft aus Holzheim.

Urkunden gab es auch für die Einzelwertung. Allen voran stach dabei Franz Kölbel aus Burggriesbach mit 97 Ringen vor Uwe Feieler aus Reichertshofen und Josef Thumann aus Burggriesbach hervor. Bei den Damen siegte Ulrike Mittermeier vor Christa Fersch und Christa Dumann.

Abschließend teilte der Kreisschießwart mit, dass am 22. November der neue Sportschützenwart in Hohenschambach vorgestellt werde. In den Reihen der Ehrungen durfte sich auch Marco Glas aus Schnufenhofen stellen. Er erhielt von Emmerling die Verdienstspange in Bronze. Mit Blick auf die nächsten Termine verwies Emmerling auf die Friedenswallfahrt am 14. Juni in Traunfeld. Die Frühjahrs-Kreisversmmlung ist für 13. März in Traunfeld geplant.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht