MyMz
Anzeige

Humor

Schwaben ehren Lizzy Aumeier

Die Kabarettistin aus dem Landkreis Neumarkt ist „erbarmungslos komisch“ – sie erhält den Schwäbischen Kabarettpreis.

Lizzy Aumeier hat den Schwäbischen Kabarettpreis erhalten. Foto: Andreas Stock
Lizzy Aumeier hat den Schwäbischen Kabarettpreis erhalten. Foto: Andreas Stock

Neumarkt.Die Neumarkter Kabarettistin Lizzy Aumeier ist um eine Trophäe reicher: Am Freitagabend durfte sie den Schwäbischen Kabarettpreis entgegennehmen. Die Laudatio hielt Günter Landgraf. Er bezeichnete Aumeier als „Leuchtturm, Pardon, eine Leuchttürmin in den Untiefen der vernebelten Menschheit“ in einer ökonomisch dominierten und durch und durch kontrollierten Welt, in der Individualität und Originalität obsolet würden.

Aumeier mache „Lust aufs Leben“ durch ihre unverwechselbare Spontaneität, durch hohe Professionalität und überwältigende Authentizität. Sie konfrontiere ihr Publikum mit befreiter, entwaffnender Singularität und durchleute mit Pointen in Wimpernschlag-Geschwindigkeit grell und erbarmungslos komisch selbst selbst – und die unerträgliche Hybris in Politik und Gesellschaft.

Kultur

Der Hass auf die Kabarettisten

Immer häufiger werden Künstler angefeindet. Aktuell trifft es die Neumarkterin Lizzy Aumeier für einen AfD-Witz.

Lizzy Aumeier sei nicht nur eine grandiose Ausnahmekabarettistin, sondern auch eine herausragende Kontrabassistin und kreative Ensemblegründerin. Landgraf bezeichnete Aumeier als „kostbare Rarität“ und „höchstverdiente Preisträgerin des Schwäbischen Kabarettpreises 2019.“

Der Kabarettpreis, gestiftet von der Stadt Lauingen, verliehen vom Theater in Frauenriedhausen, ist mit 1500 Euro dotiert.

Weitere Nachrichten aus der Region Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht