mz_logo

Region Neumarkt
Samstag, 26. Mai 2018 26° 2

Pilsach

Spatenstich für Pilsacher Grundschule

Zahlreiche Gäste kamen zu dem feierlichen Akt. Im Sommer sollen die Pilsacher Schüler bereits in den Neubau ziehen können.
Von Doris Distler

Auch die Kinder schauten beim offiziellen Spatenstich für die Kernsanierung der Grundschule Pilsach ganz genau hin. Foto: Distler

Pilsach.Vor der Gemeinderatssitzung beraumte Bürgermeister Adolf Wolf den offiziellen Spatenstich für die Kernsanierung der Grundschule in Pilsach an, zu der zahlreiche Gäste erschienen waren. Man habe lange an diesem Vorhaben gefeilt, doch „jetzt können wir unsere Grundschule in die Zukunft führen“, so der Gemeinde-Chef. Das Schulhaus sei nicht mehr zu erkennen. Bürgermeister Wolf dankte den Planern, Baufirmen und dem Gemeinderat für die gute Arbeit und wünschte dem Bauvorhaben einen reibungslosen Ablauf. Landrat Willibald Gailler betonte, Pilsach investiere in seine Schule und damit in das wichtigste Thema überhaupt. Das gute pädagogische Umfeld, welches bereits an der Grundschule herrsche, werde noch weiterentwickelt.

Der Architekt der Generalsanierung, Johannes Berschneider vom Architektenbüro „Berschneider + Berschneider“ aus Pilsach freute sich sehr über das Vertrauen der Gemeinde. Berschneider und sein Team seien sich der Verantwortung bewusst und bis jetzt sei man – sowohl was den Fertigstellungstermin als auch die Einhaltung der Kosten angehe – auf einem „super Weg“. Im Sommer sollten die Schüler bereits in den Neubau umziehen können, 2020 ist dann geplant, die Maßnahme final abzuschließen.

Der stellvertretende Schulamtsdirektor Franz Hübl meinte: „Die Bürger der Gemeinde Pilsach können stolz sein.“ Denn was hier in die Wege geleitet werde, sei einzigartig, modern, offen und mit vielen Freiräumen ausgestattet. Besonders freue sich der Schulamtsdirektor über die integrierte Bücherei, denn für ihn sei die Leseförderung in der Schule von elementarer Bedeutung. Auch ist Hübl froh, dass Pilsach einen Schulrektor habe, der „mitdenkt und mitarbeitet“. Er bescheinigte dem Schulleiter ein Gefühl für Kinder und großes Engagement. Die musikalische Umrahmung des offiziellen Spatenstichs übernahmen die Kinder der Grundschule selbst.

Landgasthof Meier erweitert

Bei der anschließenden Gemeinderatssitzung wurde eine große Erweiterung für den Landgasthof Meier in Hilzhofen besprochen. Architekt Johannes Berschneider stellte zusammen mit Bauherr Michael Meier und dem Landschaftsarchitekten Guido Bauernschmitt dem Gremium das erste Konzept vor.

Geplant ist zum jetzigen Zeitpunkt, die bisherigen Gebäude auf dem Grundstück unangetastet zu lassen, das Grundstück und damit auch den Flächennutzungsplan jedoch zu erweitern. Gebaut werden soll ein Badehaus mit Pool, Sauna- und Massagebereich sowie mit Appartements und noch dazu bis zu 15 kleinere Häuser. Wie Johannes Berschneider ausführte, soll die Bauweise hochwertig mit traditioneller Ausstattung sein, im Vordergrund stehe die Entspannung der Gäste. Die Lage des Landgasthofes mit der natürlichen Umgebung und der herausragenden Gastronomie sei geradezu prädestiniert dafür. Guido Bauernschmitt ergänzte, dass dieses Vorhaben „nichts von der Stange, sondern etwas Besonderes“ sei. Man sei mit der Idee bereits beim Landratsamt gewesen und klar sei auch, dass man zum jetzigen Zeitpunkt noch viel abzuklären habe – beispielsweise im Hinblick auf die Emission und den Naturschutz.

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Sanierung der Grundschule:

Der Umbau

  • Gemeindezentrum:

    Die Umbaumaßnahmen der Schule in Pilsach umfassen die Generalsanierung mit offenem Ganztag, moderne Technik, eine neue Aula, Fachbereiche und einen Sitzungssaal mit Trauungszimmer. Es wird ein multifunktionales Gemeindezentrum entstehen.

  • Ausgaben:

    Natürlich müsse die Gemeinde dafür viel Geld investieren (rund 7 Mio. Euro), so Bürgermeister Adolf Wolf, doch die Zinsen seien günstig und die Fördersätze sehr hoch: die Gemeinde erhalte über 60 Prozent Fördermittel.

  • Unterricht:

    Der Unterricht läuft während des Umbaus weiter im Schulhaus. (ndd)

Vorgeschlagen sei, einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan zu erstellen, denn nur die in diesem Plan festgelegten Eckdaten seien dann auch zulässig. Mit einer Fläche von circa 6,7 Hektar sei zwar viel Grund zur Verfügung, doch würde ein Vorhaben in dieser Größe Hilzhofen regelrecht „erschlagen“. Deswegen werde für die Erweiterung nur das gemacht, was auch gebraucht werde. Die Zweckbestimmung werde im vorhabenbezogenen Bebauungsplan auch klar definiert, ebenso wie eine lockere Bebauung auf der Grundstücksfläche. Geplant sei auch, eine private Parkanlage möglichst natürlich zu gestalten und die Häuser zur freien Landschaft abzustufen.

Auf Nachfrage hinsichtlich der Reaktionen aus dem Dorf antwortete Bauherr Michael Meier, dass die Resonanz bisher positiv ausgefallen wäre – und er fügte hinzu, dass sich das bisherige Verkehrsaufkommen in Hilzhofen aufgrund der Erweiterung nicht groß ändern werde. Auch sei die Planung mit 15 kleinen Ferienhäusern das Maximum. Positiv bemerkte der Gemeinderat, dass die Ferienhäuser mit 80 Quadratmetern relativ klein gestaltet werden sollten. Dem Grundsatzbeschluss stimmten nach kurzer Diskussion alle Gemeinderäte zu, ebenso einer Änderung des Flächennutzungsplanes mit einer neuen Grundstücksgrenze.

Geänderter Plan vorgelegt

Bezüglich des Baus einer Ferienanlage in Unterried wurde dem Gremium der geänderte Bauplan vorgelegt. Hier sollen drei Bungalows für Gäste sowie ein Bungalow als Bewirtungsanlage gebaut werden. Die neue Planung sieht die Parkplätze auf Gemeindegebiet vor, hierfür müssten Details unter anderem wie der Winterdienst, die Pflege der Anlage und die Verkehrssicherheit geregelt werden.

Auch müsse klar sein, dass die Wasserleitung und der Oberflächenkanal auf dieser Fläche liegen und die Gemeinde somit das Recht habe, die Leitungen bei Bedarf freizulegen. Dem Vorbescheid für das Bauvorhaben hat das Gremium bereits zugestimmt, auch die Änderungen wurden einstimmig angenommen unter der Voraussetzung einer Vereinbarung.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht