MyMz
Anzeige

Ehrentitel

St. Johannes wird zum Münster erhoben

Bischof Gregor Maria Hanke soll die Erhebung der Neumarkter Stadtpfarrkirche am 24. Juni bei einem Gottesdienst vornehmen.

Die Stadtpfarrkirche wird zum Neumarkter Münster erhoben.
Die Stadtpfarrkirche wird zum Neumarkter Münster erhoben.Foto: Schrafl

Neumarkt.Am 24. Juni, dem Patroziniumsfest von St. Johannes, wird Bischof Gregor Maria Hanke in einem feierlichen Gottesdienst die Erhebung der Stadtpfarrkirche zum Münster (entspricht einem Ehrentitel) vornehmen.

Dies teilte am Neujahrtag beim Abendgottesdienst Prälat Dr.Christoph Kühn aus Eichstätt mit. Wie es hieß, feiert die Stadtpfarrkirche St. Johannes 2015 ein Jubiläum: Im Jahr 1190 hatte der damalige Eichstätter Bischof Otto den romanischen Vorgängerbau der heutigen gotischen Stadtpfarrkirche St. Johannes geweiht.

Dieses Jubiläum nimmt Bischof Dr.Gregor Maria Hanke heuer nun zum Anlass, die Kirche St. Johannes zum „Münster“ zu erheben. Dieser Ehrentitel wird Kirchen von „besonderer historischer Bedeutung und zentraler liturgischer und pastoraler Stellung“ verliehen. Im Bistum Eichstätt tragen nur das Liebfrauenmünster in Ingolstadt, die ehemalige Zisterzienserklosterkirche in Heilsbronn und das Liebfrauenmünster in Wolframs-Eschenbach diesen Ehrentitel. (nsf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht