MyMz
Anzeige

Stadtbus fährt ab Montag nach Plan

Stadtwerke nehmen den üblichen Fahrplan wieder auf. Die Tickets verkauft der Busfahrer jedoch weiterhin nicht.

Mit dem Start der ersten Schulklassen, gilt wieder der übliche Fahrplan. Foto: Lothar Röhrl
Mit dem Start der ersten Schulklassen, gilt wieder der übliche Fahrplan. Foto: Lothar Röhrl

Neumarkt.Die Stadtwerke Neumarkt öffnen am Montag ihr Kundencenter wieder für den Publikumsverkehr. Auch der Stadtbus kehrt zum Normalbetrieb zurück.

Die Öffnung des Kundencenters wird durch die Lockerungen der bayerischen Staatsregierung möglich. Zur Verringerung des Ansteckungsrisikos sind aber Hygiene- und Abstandsregelungen zu beachten. So gilt für Kunden eine Maskenpflicht – so wie es dann auch beim Einkaufen vorgeschrieben ist. Dazu müssen Abstandsregeln und eine Obergrenze, wie viele Menschen sich gleichzeitig dort aufhalten dürfen, beachtet werden.

Schalter für Kunden wieder offen

„Wir freuen uns darauf, die Kunden nach drei Wochen wieder persönlich begrüßen zu dürfen“, erklärt Holger Wiacker, Bereichsleiter Markt und zuständig für das Kundencenter. Denn die Nachfrage sei auch in der Schließphase nicht abgerissen und einige Anliegen ließen sich doch einfacher im Dialog besprechen. Die erforderlichen Vorbereitungen für das Sicherheitskonzept seien abgeschlossen. Beispielsweise seien Abstandsmarkierungen und Aushänge im Kundencenter angebracht worden, so Wiacker in der Pressemitteilung weiter.

Aufgrund der Erlasse im Zuge der Pandemie war das Kundencenter am 6.April für die Öffentlichkeit geschlossen worden. Alle Services waren aber weiterhin telefonisch, elektronisch oder postalisch möglich. Einzig die Kasse blieb für die Kunden durchgehend geöffnet, um Prepaid- und Bargeschäfte sowie den Fahrkartenverkauf für den Stadtbus sicherzustellen.

Auch der eingeschränkte Stadtbusverkehr wird ab Montag zurückgenommen. Dann gilt wieder der normale Fahrplan, bei dem die zwölf Niederflurbusse auf 13 Linien die rund 150 Haltestellen anfahren. Neu ist die verbindliche Maskenpflicht für alle zum Schutz von Fahrern und Fahrgästen.

Jedoch verkauft der Busfahrer nach wie vor keine Fahrscheine und auch der Vordereinstieg bleibt geschlossen. Tickets gibt es am Bahnhof, an der Kasse der Stadtwerke oder online im Internetshop des Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN).

Schutzmaske im Bus ist Pflicht

„Die ersten Schulen starten am Montag wieder mit dem Unterricht für ausgewählte Klassen. Mit der Rückkehr zum Normalfahrplan sorgen wir unter anderem dafür, dass die Schüler pünktlich und sicher ankommen. Wichtig ist, dass alle Fahrgäste einen Mund-Nasenschutz, eine Alltagsmaske oder einen Schal tragen, weil wir sie sonst nicht befördern dürfen“, sagt Melanie Ullermann, Mitarbeiterin ÖPNV.

„Mit der Öffnung des Kundencenters und der Umstellung auf den regulären Fahrplan beim Stadtbus kehrt ein Stück Normalität bei uns zurück“, zieht Dominique Kinzkofer, Geschäftsführer der Stadtwerke Neumarkt GmbH ein erstes Resümee. Für die Arbeitsfelder der sogenannten kritischen Infrastruktur gelten jedoch weiterhin Vorkehrungen wie beispielsweise ein spezielles Schichtsystem. „Die Versorgung der Bevölkerung war und ist zu jederzeit gewährleistet. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken.“

Weitere Nachrichten aus Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht