mz_logo

Region Neumarkt
Dienstag, 19. Juni 2018 22° 3

Seubersdorf

Start zum Bau des Kulturzentrums Seubersdorf

Mit dem symbolischen Spatenstich begannen die Arbeiten zur Umgestaltung des Rathausvorplatzes.
Von Vera Gabler

Die Verantwortlichen für die Baumaßnahmen unterstützten Bürgermeister Eduard Meier (3. v. links) beim symbolischen Spatenstich Foto: Gabler
Die Verantwortlichen für die Baumaßnahmen unterstützten Bürgermeister Eduard Meier (3. v. links) beim symbolischen Spatenstich Foto: Gabler

Seubersdorf.Seit der vergangenen Woche verändert Seubersdorf sein Gesicht. Wie bereits berichtet, rollten in der vergangene Woche die Bagger an, um mit den ersten Erdarbeiten auf dem künftigen Rathausvorplatz zu beginnen.

Mit Wochenstart am Montag trafen sich die Verantwortlichen der Baufirmen, um mit Bürgermeister Eduard Meier den symbolischen Spatenstich zu vollziehen. In einem Rückblick erinnerte das Gemeindeoberhaupt unter anderem an die Zeit vor rund sechs Jahren, als man das Thema Ortsgestaltung ins Leben rief.

Mit der bereits verstorbenen Stadtplanerin Petra Schober hatten interessierte Seubersdorfer Bürger den Ort per Fahrrad erkundet, hierbei wurde der Wunsch nach einem zentralen Funktionsgebäude festgehalten. Anschließend wurde ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben, seit 2015 ist die Planung unter dem Motto „Räume für die Zukunft“ in der Endphase.

Bürgermeister Meier sagte, dass mit Bürgersaal und Bibliothek ein Kulturzentrum in Seubersdorf geschaffen werde, das man nie mehr so günstig bauen könne. Man gehe von Kosten von 5,3 Millionen Euro aus, abzüglich der zu erwartenden Förderung. Ein Pluspunkt sei die Nähe des Rathauses und der Schule sowie der Pfarrkirche St. Gregor. Aktuelles Thema sei nach wie vor die Parkplatzsituation.

Genügend Parkplatz vorhanden

Parkplätze waren nach dem Kauf des Grundstückes durch die Gemeinde, sowie dem Abriss des Seubersdorfer Hofes und des blauen Hauses natürlich genügend vorhanden gewesen. „Die Kritiker haben vergessen, dass wir vor dem Ankauf des Areals überhaupt keine öffentlichen Parkplätze auf dem Grundstück hatten“, so Meier, gleichzeitig zitiert er die Pläne des Landschaftsarchitekt Jochen Rümpelein, der bei der Vorstellung versicherte, dass im derzeitigen Stellplatzkonzept auf dem zu planenden Grundstück 69, teilweise temporär nutzbare Stellplätze vorgesehen seien. Diese gliederten sich auf in neun markierte Stellplätze entlang der Regensburger Straße, acht temporär nutzbare Längsparker in der Bushaltebucht, 22 temporär nutzbare Stellplätze auf dem neuen Rathausplatz, zehn Stellplätze auf dem bestehenden Rathausplatz sowie 20 Stellplätze im Zugangsbereich der Schule.

„Die Parkplätze entlang der Regensburger Straße sind zudem mit dem Staatlichen Bauamt Regensburg abgestimmt worden, wird ergänzt. Was die aktuelle Verkehrsituation betrifft, so ergänzte Geschäftsleiter Thomas Fuchsgruber, dass ab sofort die Schulstraße nur noch für den Busverkehr genutzt werden darf. Autofahrer mögen auf die parallel verlaufene Kirchstraße oder über die Dorfstraße ausweichen.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Die Pläne

  • Projekt:

  • Auf dem Rathausvorplatz entstehen ein Bürgersaal sowie ein Gebäude mit Bücherei, die Kosten hierfür betragen rund fünf Millionen Euro.

  • Zeitplan:

  • Im Herbst 2018 kann Richtfest gefeiert werden, Ende November 2019 die Einweihung.

Ein Foyer entsteht

Bei der kleinen Feierstunde ging Hermann Wittl von der gleichnamigen Baufirma aus Beratzhausen auf die drei Niveauebenen ein, die mit den zwei Gebäuden auf dem Rathausplatz in Einklang gebracht werden. Thomas Neumann vom Architekturbüro ging auf die Gebäude ein. Entlang der Regensburger Straße entsteht das Bürgerhaus mit einem 60 Quadratmeter großen Foyer und einem 165 Quadratmeter großen Saal ebenerdig in Richtung Untergeschoss des Bibliotheksgebäudes. Im Untergeschoss sind die Technik, das Archiv und die Sanitärräume geplant. Das Bibliotheksgebäude sei mit Abstimmung des Sankt Michaelsbundes überplant habe. Ein Büro und ein Spülraum mit Außenzugang seien in der gleichen Etage. Im Untergeschoss finden sich zwei Räume für Vereinsnutzung sowie Sanitärräume.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht