MyMz
Anzeige

Neumarkt

Stauf feierte das erste Dorffest

Erstmals veranstalteten die Ortsvereine am 1. Mai ein gemeinsames Dorffest.

Mit Muskelkraft stellt die Staufer Jugend den Maibaum auf. Foto: Schrafl
Mit Muskelkraft stellt die Staufer Jugend den Maibaum auf. Foto: Schrafl

Stauf.Erstmals veranstalteten die Ortsvereine, zu ihnen gehören die Burgschützen, die Freiwillige Feuerwehr, der Sportverein, die Maibaum-Gruppe, die CSU, der Verein für Gartenbau und Heimatpflege sowie der Eselstall Beyer am 1. Mai ein gemeinsames Dorffest. Dabei warteten die Veranstalter mit einem abwechslungsreichen Programm auf.

Schützenmeister Martin Winter und Stadtrat Rainer Hortolani waren voll des Lobes. „Es ist einfach super, wenn sich alle Vereine zusammentun und gemeinsam ein Fest auf die Beine stellen. So werden Zusammenhalt und Tradition gleichermaßen gepflegt.“

Bereits am Vortag hatte die Jugend am Schützenhaus einen stattlichen Maibaum aufgestellt. „Mit über 30 Meter Länge wirklich ein Prachtstück“, waren sich die die zahlreichen Akteure und Beobachter einig.

Mit viel „Hau-ruck“-Rufen und Muskelkraft hievten die rund 30 Helfer unter dem Kommando von OGV-Vorsitzenden Markus Ramsenthaler den Baum in die Höhe, geschmückt mit Kränzen, Rautenmuster und einem Vogelhäuschen.

Am Sonntagvormittag feierten die Gläubigen mit Pfarrer Roland Seger vor dem Schützenhaus Gottesdienst, festlich gestaltet von der örtlichen Blaskapelle unter Leitung von Andreas Dirnhofer. Weiter ging es am Vormittag mit dem Weißwurst-Frühschoppen. Am Nachmittag sorgten die Wirtshausmusikanten für gute Unterhaltung. Gleichzeitig boten die Vereine ein buntes Programm für die Gäste. (nsf)

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht