MyMz
Anzeige

Ferienprogramm

Stockschießen begeistert die Kinder

Zum ersten Mal ist der Stockclub Zell am Start.
Von Johann Grad

Trainerin Uschi Kuntner achtete genau auf den Bewegungsablauf. Foto: Grad
Trainerin Uschi Kuntner achtete genau auf den Bewegungsablauf. Foto: Grad

Dietfurt.Stockschießen mit Weltmeister Christoph Öttl lockte ganz viele Kinder nach Zell in die Halle des dortigen Stock-Clubs. Aus München war Uschi Kuntner angereist, Bezirksjugendwartin Oberpfalz, die auch als Trainerin arbeitet. Sie nahm gleich die Buben und Mädchen unter ihre Fittiche und machte, wie es sich für Sportler gehört, Aufwärmübungen.

Einen Ball mehrmals zusammendrücken, durch die Halle im Galopp hüpfen und den Stiel schwingen für das Gefühl, wann man den Stock loslassen kann. Drei Gruppen wurden gebildet. Wer schon was konnte, durfte zu Christoph Öttl. Wer Stockschießen schon mal probiert hatte, um die kümmerten sich Spieler des Stockclubs.

Die Neulinge nahm Trainerin Kuntner zu sich. Sie zeigte Grundlegendes und erklärte genau Fußstellung, wie man den Stiel richtig anfasst, das Schwingen und Loslassen des Stocks. Immer wieder wurde der Ablauf geübt, dann hieß es, die Daube treffen, was mit der Zeit gut gelang. Christoph Öttl verriet seinen Spielern kleine Tricks und schon sauste der Stock leichter und sicherer dem Ziel entgegen. Zwei Mannschaften spielten dann um Punkte und machten sie Sache noch aufregender. Kuntner arbeitete auch mit der mittleren Gruppe, übte den ganzen Bewegungsablauf, ging auf jedes Kind ein, engagiert und professionell.

„Die Kinder genau beobachten und erkennen, wer gute Ansätze zeigt und es mit der Zeit am besten kann“, rät die Trainerin, die weiß, dass sich so schnell talentierte Spieler finden lassen. Wichtig sei auch die soziale Komponente bei diesem Sport.

Ihr Ziel ist, diesen Sport professionell zu betreiben im Hinblick auf 2026. Eistock-Schießen wird zum ersten Mal Teil der Winterolympiade sein. Von der Kinder und Jugendarbeit in Zell zeigte sich Kuntner sehr angetan. Christoph Öttl ergänzt: „Wer Sport treibt – etwa Fußball spielt – lernt und begreift rasch das Stockschießen und erreicht schnell ein Grundniveau. Bleibt jemand dabei, kann er es weit bringen“.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht