MyMz
Anzeige

Tagung der oberpfälzer Landräte

Bei der konstituierenden Sitzung war auch Corona ein Thema.

Landrätin Tanja Schweiger war Gastgeberin der konstituierenden Sitzung des Bezirksverbands Oberpfalz des Bayerischen Landkreistages. Mit dabei auch Willibald Gailler (Mitte hinten) Foto: Hans Fichtl
Landrätin Tanja Schweiger war Gastgeberin der konstituierenden Sitzung des Bezirksverbands Oberpfalz des Bayerischen Landkreistages. Mit dabei auch Willibald Gailler (Mitte hinten) Foto: Hans Fichtl

Neumarkt.Der Bezirksverband Oberpfalz des Bayerischen Landkreistags traf sich im Landratsamt Regensburg zu seiner konstituierenden Sitzung für die neue Wahlperiode 2020-2026. Die Gastgeberin Landrätin Tanja Schweiger begrüßte alle oberpfälzer Landräte – unter ihnen auch Willibald Gailler. Im Mittelpunkt der Arbeitssitzung standen die Konstituierung der Gremien sowie die Corona-Pandemie, deren Bewältigung auch die Landkreise vor große Herausforderungen stellt.

Die von Dr. Johann Keller geleiteten Neuwahlen ergaben jeweils einstimmige Ergebnisse. Landrat Richard Reisinger (Landkreis Amberg-Sulzbach) wird den Bezirksverband Oberpfalz auch in der kommenden Wahlzeit als Vorsitzender führen. In den Landesausschuss des Bayerischen Landkreistages wurden die Landräte Thomas Ebeling und Willibald Gailler gewählt.

Regierungspräsident Axel Bartelt sagte, dass derzeit nicht absehbar sei, in welchem Maß die Wirtschaft von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen sei. Sicher sei nur, dass die Pandemie massive und langfristige Auswirkungen haben werde und letztendlich der Steuerzahler finanziell belastet werden müsse. Richtig sei, dass Mitte Mai die Klinikkapazitäten wieder verstärkt für den Normalbetrieb eingesetzt werden könnten. Er halte es für derzeit ausreichend, wenn dann etwa 25 Prozent der Klinikbetten für Coronapatienten freigehalten würden. Was aber auch bedeute, dass die fehlende Auslastung der Krankenhäuser und damit deren wirtschaftliche Belastung noch weiter andauern werde.

Der Bayerische Landkreistag ist einer der vier Kommunalen Spitzenverbände in Bayern. Neben dem Bayerischen Landkreistag sind dies der Bayerische Gemeindetag, der Bayerische Städtetag und der Bayerische Bezirketag. Die 71 bayerischen Landkreise haben sich freiwillig zu diesem Kommunalen Spitzenverband zusammengeschlossen, der gleichzeitig eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Dienstherreneigenschaft ist. Wesentliches Ziel ist es, die kommunale Selbstverwaltung auf der Kreisebene zu sichern und zu stärken.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht