MyMz
Anzeige

Demonstration

Tierschützer fordern Zirkus ohne Tiere

Fünf Aktivisten demonstrierten am Samstag gegen die Haltungsbedingungen und Auftritte von Tieren im Zirkus.
Von Michael Schrafl

Tierschützer demonstrierten gegen die Tierhaltung im Zirkus. Foto: Schrafl
Tierschützer demonstrierten gegen die Tierhaltung im Zirkus. Foto: Schrafl

Neumarkt.„Tiere raus aus der Manege“ und „Kein Applaus für Tierquälerei“ schreit sich eine Hand voll Demonstranten um Tierschützerin Mandy Hübner von der Tierschutzorganisationen „Tierrechte aktiv e.V“ aus Regensburg am Samstag die Seele aus dem Hals.

Auf Transparenten und Plakaten und mit lautstarken Rufen machen sie die Besucher des Circus Kaiser, der auf einer Wiese an der Woffenbacher Straße sein Zelt aufgeschlagen hat, auf die Problematik der artgerechten Tierhaltung im Zirkus aufmerksam.

Mandy Hübner: „Wir sind gegen die Ausbeutung von Tieren im Zirkus. Die Tiere werden dort – im Sinne von Tierwohl – nicht artgerecht behandelt. Die Tiere können dort nicht ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen und werden mit umstrittenen Dressurmethoden zu Kunststücken gezwungen.“ „Artgerecht“ per Gesetz und Tierwohl sind nach ihrer Auffassung zweierlei. Gegen den Circus Kaiser hat sie persönlich nichts. Ich freue mich, dass die Tiere hier in Neumarkt Glück haben, so gut untergebracht zu sein. In anderen Städten ist das oftmals nicht der Fall. Kontakt zur Zirkusfamilie will Mandy nicht suchen, zu groß seien die Fronten zwischen ihr, ihrer Organisation und den Zirkusfamilien.

Arthur Kaiser, Chef des gleichnamigen Zirkusbetriebs, und einige seiner Mitarbeiter verfolgen die Demo aus untermittelbarer Nähe und können nur den Kopf schütteln. „Wir haben uns nicht vorzuwerfen. Unsere 65 Tiere, die wir mitführen – Kamele, Pferde, Dromedare, Ziegen, Esel, Ponys usw. – sind allesamt artgerecht untergebracht und werden auch artgerecht behandelt.“ „Keine Beanstandungen hat es bei den unangekündigten Kontrollen durch das örtliche Veterinäramt gegeben“, erklärt der Zirkuschef. Der ist Circus besser überprüft als jede andere Tierhaltung. Auch vom Veterinäramt der Stadt Roth, wo man zuletzt gastierte, gab es großes Lob. Am kommenden Wochenende gastiert der Circus Kaiser in Postbauer-Heng. (nsf)

Weitere Berichte aus dem Landkreis Neumarkt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht