mz_logo

Region Neumarkt
Samstag, 26. Mai 2018 26° 2

Tradition

Trachtler tanzen seit 85 Jahren

1933 wurde der Heimat- und Trachtenverein Almenrausch in Neumarkt gegründet. Roland Meier ist seit 72 Jahren Vereinsmitglied.
Von Lucie Graf

Die Röcke der Tracht wehten durch das Kolpinghaus. Foto: Graf

Neumarkt.Bayern ist ein Land der Kultur und Tradition. Dazu gehört neben Bier, Brezen und den Dialekten die Tracht. In Neumarkt vertritt diese Tradition der Heimat- und Trachtenverein Almenrausch.

Am Samstag feierten die Mitglieder das 85. Gründungsjubiläum. Zahlreiche Trachtler des Vereins versammelten sich am Abend im Kolpinghaus
St. Johannes. Mit einem Musikstück der Gruppe Werkstod-Muse begann die Feier.

Zunächst begrüßte Franz Lang, der erste Vorsitzende des Neumarkter Vereins, neben den Neumarkter Trachtlern auch den Zeidler- und Volkstrachtenverein Feucht, den Heimat- und Volkstrachtenverein Sindlbach und den Trachtenverein aus Oberwiesenacker. Die Vereine Sindlbach und Oberwiesenacker sind seit 2008 Partnervereine der Neumarkter. Dank sagte Lang der Stadt Neumarkt: „Sie ermöglichte uns bereits mehrmals Besuche in verschiedenen Partnerstädten, um ihnen dort ein Bild von Tradition und Brauchtum aus unserer Heimat zu zeigen.“ Franz Lang sei zudem besonders stolz auf die große Mitgliederzahl von 162 Mitgliedern. Darunter sind etwa 30 Kinder und Jugendliche.

Der Neumarkter Trachtenverein

  • Gründung:

    Seit 1933 gibt es den Trachtenverein in Neumarkt. Der Verein hat 162 Mitglieder.

  • Kleidung:

    Zwei Vereinstrachten schmücken die Trachtler. Bei der Vereinsgründung trug man eine Gebirgstracht. Seit den 1970er-Jahren erneuerte man die Oberpfälzer Volkstracht mit Faltstiefeln und Tellerhut. (nlg)

Oberbürgermeister Thomas Thumann überraschte mit einer Spende von 500 Euro an die Jugend. „Es ist wunderbar, dass auch Kinder und Jugendliche diese Tradition verfolgen“, sagte der Oberbürgermeister.

Gegründet wurde der Verein 1933. Nach dem Krieg war die Trachtengruppe der erste Verein in Neumarkt, der wieder erlaubt worden war. Und bis heute treffen sich die Trachtler zum geselligen Beisammensein und üben für verschiedene Auftritte, wie etwa für den Volksfestzug oder andere interne Veranstaltungen.

Wenn man schon fast sein Leben lang im Trachtenverein Mitglied ist, verdient man auch eine besondere Anerkennung. Roland Meier ist bereits seit 72 Jahren Mitglied im Verein. „Früher gab es ja nichts außer Fußballverein oder Trachtenverein. Für mich war es der Trachtenverein, und das ist auch so geblieben“, sagte der ehemalige Schuhplattler. Mittlerweile sei er zwar nur noch passives Mitglied, aber bei so manchen Veranstaltungen sei trotzdem gerne dabei.

Weitere Nachrichten aus der Region Neumarkt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht